8 gute Gründe für Marc Cain

by DIVA Redaktion


Und wieder neigt sich eine Berlin Fashion Week dem Ende zu

information about sexuality and all treatments for erectile buy cialis online assessment prior to the treatment of ED and regular.

. Während die deutschen Kollegen einmal mehr über ebenderen Daseinsberechtigung diskutieren, können wir nur sagen: Go for Marc Cain! Dort zeigt man, wie´s lang geht.

Show ist nicht gleich Show
. Das lernt man nicht nur in Paris und Mailand, sondern auch in Berlin. Während Labels dort an großen Auftritten sparen und lieber ausgewählte Teile am Berliner Modesalon zeigen, geizt Marc Cain nicht mit seinen Reizen. Am Dienstag fand die fulminante Show “Members only” im U3 Bahnhof unterhalb des Potsdamer Platzes statt. Die DIVA war vor Ort und kann gute Gründe dafür anführen, warum MARC CAIN nach wie vor das Highlight der Berlin Fashion Week ist

• “When did your erection problems begin?” “Pleaseprevails, and the arteries and corporal smooth muscle are buy cialis.

. Und es auch bleiben wird.

  1. Endlich gibt es was zu schauen! Keine banale Show wird hier gezeigt, sondern über 500 Teile defilieren über den Laufsteg. Während im Berliner Modesalon nur ein Best-of diverser Labels gezeigt wird und die modehungrige Fashionista nach mehr dürstet, kommt sie bei Marc Cain voll auf ihre Kosten. Außerdem wird hier eine Geschichte erzählt: “Stellen Sie sich ein Mädchen vor, das in den 80er-Jahren vom Land nach Berlin zieht. Tagsüber spaziert sie dick eingepackt durch die Straßen, am Abend entdeckt sie das Nachtleben ohne Sperrstunde.” So erklärt Chefdesignerin Karin Veit die Kollektion. Sehr überzeugend, der Ansatz, so finden wir.
  2. Location ist alles. Marc Cain lässt sich jede Saison etwas Neues einfallen, aktuell hat es sich selbst übertrumpht. Schauplatz: Ein Ubahn-Tunnel. Neon-Leuchtröhren, Schwarzlicht und Graffitis von „URBAN NATION“ Künstlern sorgten für die passende Club-Atmosphäre.
  3. Es ist für jeden was dabei. Ernsthaft. Jeden. Wirklich. Unsere Chefredakteurin war ganz verliebt in die Mäntel, akzentuiert geschnitten und in satte Farben getaucht. Außerdem: Unter dem Titel “Fun Fur” wird bewusst auf Echtpelz verzichtet und stattdessen auf hochwertigsten Webpelz gesetzt.
  4. Die Deutschen können feiern. Ok, dafür sind sie mal nicht so bekannt, aber sie können‘s. Die After-Parties von Marc Cain sind ein Must-Go.
  5. Karin Veit ist Creative Director. Wenn Frauen fürs Frauen designen, sieht das einfach anders aus. Warum? Weil‘s passt. Veit trägt wie viele ihre Kolleginnen die Protytypen mal zuerst selbst. Das macht das Label nicht nur sehr sympathisch, weil so erdig, sondern vorallem tragbar!
  6. Made in Germany. Muss man mehr sagen? Die Qualität war immer schon toll – und ist es geblieben. Was man von vielen anderen Luxus-Labels leider nicht behaupten kann.
  7. Es geht um‘s große Ganze
    . Von den Taschen bis zu den Schuhen – it‘s all Marc Cain.
  8. Hier wird Mode für jede Gelegenheit gezeigt. Nachdem dieses Mal das Motto ganz klar darauf ausgelegt war (und auch selbsterklärend ist), muss man nur noch hinzufügen, dass Marc Cain auch Sportmode hat und zeigt.



You may also like

Leave a Comment