3 Fragen an Rosa Rendl

by divaonline-admin

Designerin, Sängerin und Künstlerin: Rosa Rendl passt in keine Schublade – genau wie ihr Swimwearlabel Rendl. Die in Wien lebende Designerin im Kurzinterview.

 

Ihre Inspirationsquellen?
Für Farb- und Formgebung hole ich mir meist bei Künstlerinnen, Architektinnen und Designerinnen des 20. Jahrhunderts wie Eileen Gray, Katarzyna Kobro, Emilie Flöge oder Kiki Kogelnik Inspirationen.

Wer sind gegenwärtig Ihre Stilikonen?
Solange Knowles, Bella Hadid, Barbie Ferreira sowie Molly und Reese Blutstein.

Wie nachhaltig ist die Marke Rendl?
Ich verfolge mit meiner aufbauenden Kollektion einen Slow-Fashion-Ansatz. Zudem verwende ich italienische Recyclingmaterialien, für die kein neues Nylongarn produziert wird, sondern Garn aus Plastikabfall wiedergewonnen wird

uninformed patient regarding the complex nature of13Misconception of ED and the Importance of cialis without prescription.

. Die Stücke entstehen in kleinen Nähereien in Budapest und Sofia, wodurch ein möglichst kleiner CO2-Fußabdruck gewährleistet werden kann.

Typische Stilelemente von Rendl Swimwear sind der rechteckige Halsausschnitt, breite Träger sowie die monochrome Farbgebung, die Angezogenheit mit Minimalismus verbinden.
rendl.co

 

 

Ich schaue weniger auf Trends und achte mehr auf zeitloses Design

 

 

You may also like

Leave a Comment