9 Fragen an Claire Thomson-Jonville

by DIVA Redaktion


Geht es nach Claire Thomson-Jonville sollte auch für Frauen gelten: Suit up! Die frühere Chefredakteurin von Self Service präsentiert nun ihre Frühjahrs-Kollektion für das französische Label PALLAS PARIS.

Bei PALLAS PARIS dreht sich seit jeher alles um den Smoking für die Frau
. Nur logisch, dass sich das 1960 gegründete Pariser Modehaus mit einer Frau zusammen tat, die den Hosenanzug zu ihrer persönlichen Uniform gemacht hat: Claire Thomson-Jonville. Die Wahlfranzösin (ursprünglich stammt CTJ aus Großbritannien) verpasst dem Klassiker eine moderne, lässige Attitüde. Hier stellt sich Claire unseren 9 Stilfragen.

 

Wie würden Sie Ihren Stil beschreiben?
Chic, einfach, mühelos, cool. Mit einem Touch Tomboy. Im Grunde trage ich seit Jahren eine Art Uniform, die ich nur mit Key Pieces verändere
. Ich lege Wert darauf, mich damit selbstsicher und komfortabel zu fühlen

spironolactone)for establishment of the diagnosis. cialis prices.

. So muss ich nicht darüber nachdenken, was ich trage und kann mich voll auf meine Arbeit zu konzentrieren. Ich kaufe jedes Jahr wenige, dafür perfekte Investment-Stücke: den perfekten cremefarbenen Kaschmirpulli oder das perfekte weiße Shirt. Meine Kollektion für Pallas spiegelt natürlich einen essentiellen Teil meines persönlichen Kleidungsstils wider.  Ich liebe es, daran zu arbeiten und freue mich immer darauf, die Entwürfe dann selbst zu tragen.

Was hat Ihr persönliches Verständnis von Mode geprägt?
Meine Arbeit als Chefredakteurin bei Self Service hat natürlich meine kreative Auseinandersetzung beeinflusst und mein ästhetisches Empfinden geprägt. Das wirkt sich natürlich auch auf meine Entwürfe für PALLAS PARIS aus

2. When you had erections with sexual stimulation,• “How are your erections that you achieve with cialis.

. Wenn man so viele Jahre in der Modebranche arbeitet, bekommt man ein Gespür dafür, was funktioniert und was nicht.

Inwiefern beeinflusst ihre Arbeit in der Branche, wie Sie sich täglich kleiden?
Für mich ist es sehr leicht, eine Uniform in Form eines Hosenanzugs zu tragen, kombiniert mit einem weißen T-Shirt und Sneakers. Was ich verändere sind Schmuck und Taschen. Der Anzug selbst ist mein persönlicher Identifikator. Wenn man in der Modebranche arbeitet ist man täglich mit so vielen Optionen konfrontiert. Für meinen persönlichen Stil gehe ich nach dem Motto: Keep it simple.

Ihr Lieblingsdesigner oder Label?
Das ändert sich häufig, aber manchen Labels bin ich treu: Prada, APC, Old Celine, Saint Laurent. Ich finde immer Stück, die ich mag. Unterwäsche von Yasmine Eslaami oder Sneakers von Nike. Momentan auch Charlotte Chasnais und Repossi.

Strikter Dresscode oder Laissez-fair?
Beides!

Avantgarde oder Klassik?
Klassische Avantgarde.

Ihr absolutes Lieblingsstück?
Ein Hosenanzug. Und gut sitzende Haare.

Stil passiert wenn… 
Trage im Zweifel immer einen Anzug!

Gibt es ein Geheimnis des Guten Geschmacks, das sie mit uns teilen?
Coco Chanel sagte einst: “Bevor eine Lady das Haus verlässt, sollte sie in den Spiegel sehen und ein Accessoire abnehmen.” Dem kann ich definitiv zustimmen. Weniger ist mehr! Das gilt übrigens auch für Makeup.

Die neue Kollektion CTJxPALLAS ist ab sofort auf www.matchesfashion.com erhältlich.

 

 

You may also like

Leave a Comment