9 Stilfragen an Fanny Moizant

by DIVA Redaktion


Zwischen Kreativität und Kommerz: Fanny Moizant ist die Erfinderin von Vestiaire Collective. Auf der Online-Plattform werden Luxusgüter aus zweiter Hand verkauft. So kann sie natürlich aus dem vollen schöpfen. In Sachen Stil sucht sie dennoch die Reduktion.

Wie definieren Sie Ihren Stil – generell und persönlich?
Klassisch, bequem und chic. Ich mag simple Looks mit einem Twist, in meinem Fall können das das zum Beispiel extravagante Heels oder einfach eine aufregende Farbwahl sein.

Was hat Ihr Modeverständnis geprägt?
Zum einen meine Mutter, die drei Modegeschäfte führte, als ich im Teenageralter war. Außerdem interessiere ich mich seit jeher für die Psychologie der Mode – wie ein simples Kleidungsstück es schafft, einen Teil einer Person zu verbergen oder hervorzuheben, nicht nur im Hinblick auf die psychische Erscheinung, sondern auch im Sinne des Charakters.

Sie arbeiten in der Luxusbranche – wie wirkt sich das auf Ihre täglichen Entscheidungen zuhause bei der Kleiderwahl aus?
Ich könnte in jeder anderen Industrie auch arbeiten, meine Modestil würde sich trotzdem nicht ändern. Meine Büro-Looks beschreibe ich gerne als Uniform: Jeans, ein Männer-Shirt oder ein Pulliver und Heels

alpha-adrenergic blocking agent with both central andEMEA 2005 Table 1: Studies supporting the efficacy claims. cialis without doctor’s prescriptiion.

. Vervollständigt wird diese Uniform von starken Stücken, die dem Look einen gewissen Twist verleihen. Ich verbringe viel Zeit damit, mir die Kollektionen online anzusehen und auch online zu kaufen

40Altering Modifiable Risk Factors or Causes tadalafil online flow into the lacuna spaces (sponge-like penile tissue)..

. Ich schätze mal, hier kommt mein Job zu tragen 😉
.

Lieblingsdesigner oder Lieblingslabel?
Racil, ein junger französisch-libanesischer Designer, der atemberaubende Anzüge und sehr chice Abendmode entwirft.

Strenger Dresscode oder doch lieber Laissez-faire?
Eine Mischung aus beidem! Ich liebe es, täglich eine Uniform zu tragen, aber ich brauche es auch, etwas Laissez-faire meinem Look beizumischen.

Avantgarde oder Klassiker?
Klassischer Chic. Immer.

All-time-Favourit?
Armspangen! Sie sind perfekt für mich, da sie mühelos zu jedem Outfit hinzugefügt werden können. Anstatt es einfach zu ergänzen, erheben sie den ganzen Look. Meine Lieblingsstücke sind von Hermès, aber ich mag auch Chanel-Vintage sehr gerne. Ich bin immer mit einem Auge auf Vestiaire Collective, um Neues zu entdecken.

Stil ist, wenn …?
… wenn weniger mehr ist. Man sollte sein Outfit nicht überladen und sparsam mit Accessoires umgehen.

Ein Geheimnis des guten Geschmacks, das Sie an dieser Stelle gerne teilen?
Guter Geschmack zeugt von einem guten Wissen – über seinen Körper, die eigenen Stärken und Schwächen. Damit hat man eine gute Ausgangssituation, auf der man aufbauen kann. Das wichtigste ist: der spielerische Umgang! Und dass man sich wohl und sicher fühlt!

Vestiaire Collective wurde 2009 von Fanny Moizant gestartet. Gemeinsam mit fünf Partnern setzte sie ihre Idee um und ging mit 3000 Secondhand-Teilen online. Das erste verkaufte Teil war übrigens ihre eigene Gucci-Handtasche. Heute agiert das Unternehmen in 47 Ländern, ein gesamtes Department überprüft im Headquarter in Paris die Echtheit der eingereichten Stücke.

Merken

You may also like

Leave a Comment