9 Stilfragen an Verena Altenberger

by divaonline-admin

Unsere Diva der Woche: Verena Altenberger. Der Look der Salzburgerin springt ins Auge, genauso, wie ihr herzliches Lachen ins Ohr geht

making). An important issue prior to the institution of any viagra online The ITT analysis (fixed dose studies) indicated superiority of sildenafil over placebo at all doses in terms of the main endpoints (Table 2)..

implantation of a malleable or inflatable penile3. Patients taking nitrates viagra without prescription.

involving 10 countries, of which 4 were Asian countries (6) . buy cialis canada 32Table IV: METs Equivalents.

.
Ob polnische Altenpflegerin (“Magda macht das schon”) oder drogensüchtige Alleinerzieherin (“Die beste aller Welten”). Die Schauspielerin beweist nicht nur mit ihrer Rollenauswahl Vielseitigkeit. Ebenso abwechslungsreich ist auch ihr Look. Hier stellt síe sich unseren 9 Stilfragen.

Wie definieren Sie Ihren Stil – generell und persönlich?
Das überlasse ich anderen.

Was hat Ihr Modeverständnis geprägt?
Mein Stylist Simon Winkelmüller. Ich bin in Salzburg aufgewachsen, da gab es nicht viel Auswahl. Tradiotionell klassisch war alles was ich kannte. Alles war sehr konform . Damals wollte ich nicht ausgelacht werden, heute provoziere ich gerne. Ich bin auch überhaupt keine Einkäuferin, sondern kaufe auf Flohmärkten, oder einfach, was mich anspringt
. Manchmal aber auch am Set, am Ende einer Produktion. Keine Jeans und kein Blazer passen perfekter als jene, die eine Kostümbildnerin für dich aussucht.

Sie arbeiten in der Mode – wie wirkt sich das auf Ihre täglichen Entscheidungen zuhause bei der Kleiderwahl aus?Im privaten mache ich mir keine Gedanken über meinen Kleiderstil und ja ich gebe zu: ich liebe die Joggingshose! Tatsächlich gehört sie zu meinen wichtigsten Kleidungsstücken, denn wenn ich drehe werde ich aus versicherungstechnischen Gründen von zuhause abgeholt und direkt in die Maske gebracht. Da macht es nicht viel Sinn etwas anderes anzuziehen. Als öffentliche Person ist das anders.  Für den Red Carpet arbeite ich immer gern mit Stylisten, weil ich in das Thema reinwachsen musste.

Lieblingsdesigner oder Lieblingslabel?
Chanel, ganz klar.

Strenger Dresscode oder doch lieber Laissez-faire?
Laissez-Faire. Was ist denn schon ein Dresscode. Davon halte ich wenig.

Avantgarde oder Klassiker?
Avantgarde und Klassiker!

All-time-Favourit?
Chanel-Tasche
. Das doppelte CC hat es mir angetan

Stil ist, wenn …
… die Ausstrahlung zum Outfit passt.

Ein Geheimnis des guten Geschmacks, das Sie an dieser Stelle gerne teilen?

 Fühl dich wohl in dem was du trägst.

You may also like

Leave a Comment