Exklusive Österreich-Premiere: die neue Kampagne von Agent Provocateur SS17

by divaonline-admin


Verführerisch: Die neue Kampagne von Agent Provocateur

Verführerisch: Die neue Kampagne von Agent Provocateur

Zeigt her eure Füße… mit der neuen Spring/Summer-Kampagne macht Agent Provocateur seinem Namen wieder alle Ehre
. Diese Saison kokettiert das britische Dessous-Label gekonnt mit der Fetisch-Fotografie der 1970er Jahre. Gelingt der Balance-Akt in Geschmacksfragen?

Startschuss in die Kampagnensaison

Von Prada bis Chanel wurden in den letzten Wochen die Kampagnen für die beginnende Saison vorgestellt

flow into the lacuna spaces (sponge-like penile tissue). cialis online • High risk arrhythmias.

. Und während die Temperaturen hier zu Lande immer weiter unter Null sinken, präsentiert uns ganz aktuell die Dessous-Edelmarke Agent Provocateur was sie sich Heißes für den kommenden Sommer ausgedacht hat. Sex-Appeal hat bei der von Joe Corre und Serena Rees gegründeten Marke nämlich nicht nur Tradition sondern ist allererste Pflicht! Da macht auch die kommende Saison keine Ausnahme: Exklusive Spitze auf hauchzartem Tüll, Applikationen, Schnürungen und auch ein bisschen Strass… So die gewohnten Erfolgszutaten an denen es auch dieses Mal nicht mangelt.

Sportlich in Spitze: Model Andreea Diaconu in athletischer Pose.

Sportlich in Spitze: Model Andreea Diaconu in athletischer Pose.

Der Name ist Programm

Das Besondere bei Agent Provocateur ist aber stets das charmente Kokettieren mit der Fetisch-Kultur

. Von Peitschen über Nipple-Tassles und Co hat das Label so einiges im Sortiment, dass über reine Reizwäsche hinausgeht. Auch in den Kampagnen wird gekonnt damit provoziert und gegebenfalls auch irritiert. So sticht auch bei der aktuellen Kampagne nicht nur ins Auge, dass Model Andreea Diaconu ganz schön beweglich ist, sondern auch der spezielle Fokus von US-Fotograf Mario Sorrenti.

Die neue Kampagne huldigt dem Vorreiter der Fetisch-Fotografie.

Die neue Kampagne huldigt dem Vorreiter der Fetisch-Fotografie.

Auf Tuchfühlung

Inspiriert von dem legendären Fotografen Elmer Batters, übrigens einem Pionier in Sachen Fetisch-Fotos, ist übrigens die gesamte Kollektion. Designerin Sarah Shotton meint dazu: „Elmer ist eine wahre Inspiration für meinen Designprozess“. Dementsprechend spielt auch Sorrenti mit Strümpfen und Füßen als Objekt der Begierde. Ein kurzer Schockmoment bei den Kundinnen ist dabei vermutlich ganz im Sinne der Macher und trotzdem schaffen die Bilder den Spagat zwischen Provokation und Geschmack. Sonst gilt gerade bei Kampagne wohl dasselbe wie bei so manchem Fetisch: Jedem das seine…

You may also like

Leave a Comment