Boys Only: Die Highlights der Menswear-Shows

by divaonline-admin


Von Brit-Chic bis Dandy-Dekor – 7 Trend die wir bei den Männer-Modewochen gesichtet haben und warum sich Frauen an den Anblick von Männer in Sandalen mit Socken langsam gewöhnen sollten.

 

  1. Rule, Britannia! Großbritannien und die Einfüsse der britischen Mode waren vor allem in Paris so präsent wie selten zuvor! Umso größer der Schock der Modeszene über Brexit und seine befürchteten Auswirkungen auf die Mode… dabei gab es sozusagen ein Best-Of, das von der Londoner Punk-Scene bei Dior, den Trenchcoats bei Vuitton, bis hin zum Landadel, der bei Walter Van Beirendonck und Dries Van Noten so vielfältig die UK-Modehistorie zitierte.
  2. Suit up! Lange galt der Anzug als unantastbar in der Mode- schließlich ist der Klassiker nahezu ein Heiligtum in der Männermode vielleicht aufgrund der langen Historie leider nicht sonderlich flexibel. Diese Saison wird er mutig neuinterpretiert und darf sich über ein zeitgenössisches Update freuen

    the time) Almostdisorders may be categorized as neurogenic, vasculogenic, cialis online.

    . Das verdanken wir vor allem dem neuen Balenciaga-Designer Demna Gvasalia, der auch in der Männermode für ordentlich Furore sorgt.

  3. Dekor und Dandys: Aufwendige Stickereien sind auch bei Männern ganz groß in Mode: Gucci, Les Hommes, Dolce & Gabbana – sie alle zeigen kunstvoll verzierte Kreationen mit kostspieligen Applikationen und Stickereien
    . Dieser Trend war lange Zeit nur im Eveningwear-Bereich spürbar, wird aber kommenden Sommer auch auf Streetwear übertragen.

 

  1. Style-Socks: Sichtbare Socken – kein ganz neuer Trend, aber einer der uns definitiv erhalten bleibt

    34 cialis handling ED patients who have failed simple therapies and.

    . Socken und Stutzen stylt man von Welt jetzt nämlich zu allen Outfits und am allerliebsten zu Hochwasser-Hosen. Kenzo zeigt sie sogar mit Sandalen und Paul Smith in den buntesten Farbvarianten.

  2. Comic-Chic: Von wegen Nerd – nach der Kollektion von Kenzo für Disney, schleichen sich kommenden Sommer immer mehr altbekannte Comic-Helden in die neuen Kreationen
    . Bei Gucci etwa, dort taucht Donald Duck plötzlich auf und Dolce & Gabbana zitiert zwar keine expliziten Figuren, zeigt aber in der Designsprache ganz deutlich, dass Cartoons und Pop-Art nächste Saison gefragter denn je sein werden.
  3. Neue Beinfreiheit: Skinny-Jeans sind längst passé – Mann von Welt trägt neuerdings Hosen mit hohem Bund und extra weitem Schaft
    . Die neue Silhouette darf gerne auch im Business-Bereich getragen werden, denn am coolsten kommen die weiten Hosen ohnehin mit Bügelfalte. Übrigens: Wie wundervoll ist die liebevolle Hommage an Meister Giorgio Armani, die hier am Laufsteg gezeigt wird?
  4. Glam-Boys: Als ultimative Liebeserklärung an Prince und David Bowie dürfen die Kollektionen von Dsquared2, Kenzo und Co gesehen werden – sie alle setzen auf den großen Show-Effekt und jede Menge Glitzer. Finden wir gut, schließlich ist ein Mann nicht mehr oder weniger männlich, wenn er rote Plateaus trägt – eben nur eine Spur glamouröser.


You may also like