Brillen im Retro Look

by divaonline-admin

Den passenden Durchblick hat frau jetzt mit verführerischen Cat-Eye-Brillen. Die Kultform spiegelt Einflüsse aus den 50er-und 60er-Jahren wider.

Die Mode-Vordenkerin Miuccia Prada interpretiert katzenförmige Brillen diese Saison auf ihre Weise (Bild oben): Sie kreierte pastellfarbene Hybride aus Retro-50er-Jahre-Silhouetten und futuristischen 2020er-Shades. Durch die Verwendung verschiedener Acetatschichten entstanden Eyecatcher-Accessoires mit einer Art 3D-Effekt; um ca. € 350,-. prada.com

  1. Brillenkette »Jane« mit Kettengliedern aus veganem und recycelbarem Acetat von Tiefenbacher Lehmann, um €59,-. tiefenbacherlehmann.com
  2. Modell »Bolschoi Grace«, Bügel mit 23-Karat-Gold veredelt. Von Silhouette, um €700,-, silhouette.com.
  3. Aus Acetat und Metall, mit grauen Gläsern; von Chanel, um €320,-. chanel.com

Retrobrillen

  1. 50er-Jahre-inspiriertes Modell »Evelyn« aus Acetat von Tom Ford; um €250,-, über marcolin.com.
  2. Brillenkette mit goldfarbenem Metallfinish und »FF«-Motiv aus Plexiglas; von Fendi, um €490,-, fendi.com.

  1. Der österreichische Mode-Shootingstar Christoph Rumpf gestaltete für den Relaunch der legendären Brillenmarke Robert La Roche eine limitierte Acetatlinie. Modell »Moonstruck« mit Kette, um €660,-, robert-laroche.com.
  2. Mit filigranem Metallrahmen, von Calvin Klein by United Optics. Um €159,-, unitedoptics.at.

You may also like

Leave a Comment