Die beste Pflege für ein schönes Kinn

by divaonline-admin


Auf der Suche nach ewiger Schönheit und Jugend gerät auch die Kinnpartie immer mehr in den Fokus der Anti-Aging-Forschung

of potential benefits and lack of invasiveness.A number of survey on attitudes to ED have been reported. tadalafil for sale.

. Die DIVA stellt die Pflegeneuheiten rund um Wangen, Hals und Kieferkante vor.

Vielleicht hängt es mit den Smartphones zusammen, und dem Phänomen, dass man sein Gesicht über die Spiegelung im Display oder die versehentlich eingeschaltete Selfiekamera öfters unfreiwillig von schräg unten sieht, mit bis dahin unentdecktem Doppelkinn und Falten drumherum. Jedenfalls rückt die Hals-und Kinnpartie vermehrt in den Fokus der Schönheitspflege

Standard Questionnaires3(B) The Key to The Treatment of cialis for sale.

. Denn wenn die Gesichtshaut mit der Zeit weicher und nachgiebiger wird, sieht man das bei Männern und Frauen auch im Kieferbereich, z. B. in Form von Hängebäckchen und Marionettenfalten. Wer dagegenhalten will, findet bei Make-up, Pflege, aber auch in der ästhetischen Medizin Anregungen.

 

Tägliche Pflege

Bei der täglichen Pflege sollte man Hals und Dekolleté immer miteinbeziehen, entweder mit der Gesichtscreme oder mit spezialisierten Produkten. Spielereien wie Gua-Sha-Scheiben, die auf die Faszien wirken, oder Silikonpads, die, wenn sie länger auf der Haut kleben, Falten glätten, sind lustig. Eines der besten Mittel, um die Kinnlinie zumindest optisch zu schärfen, ist und bleibt aber Contouring mittels Make-up.

Kinn

  1. Die »Extra-Firming Cou & Décolleté«-Creme von Clarins sorgt mit Sonnenblumenextrakten für mehr Elastizität. Ab Mitte März, um €72,-, clarins.de.
  2. Straffende, leichte Gelcreme für Hals, Dekolleté und Busen von Sensai: »Throat and Bust Lifting Effect«, um €118,-, sensai-cosmetics.com.
  3. Als luxuriöser Balsam versorgt »The Neck and Décolleté Concentrate« von La Mer intensiv mit Feuchtigkeit und den bewährten regenerativen Meeresextrakten, um € 260,-, lamer.eu.

Kinn

  1. Ideal fürs Konturieren der Kinnpartie: »The Contour Book 2.0 -The Art of Sculpting & Defining«-Palette von Kevyn Aucoin, um € 55,95, bei douglas.at.
  2. Das Beautylabel Apricot stellt mit Hyaluron angereicherte Silikonpads her, die man auf die Haut klebt, um Falten zu glätten. Die Pads »It’s neck or nothing« wurden gezielt für den Hals entwickelt. Bis zu 30 Mal wiederverwendbar, um €26,90, apricot-beauty.com.
  3. Inspiriert von Anti-Doppelkinn-Treatments entwickelte Dr. Brandt die »Needles No More Neck Sculpting Cream«, die man mit der mitgelieferten Gua-Sha-Scheibe aus Rosenquarz einmassiert, um €103,95, bei marionnaud.at.

Minimalinvasive Behandlung

So ist z. B. Ultherapy eine minimalinvasive Behandlung, die exakt für diesen Bereich entwickelt wurde.
Die Ärztin Katrin Bartsch bietet das Treatment in Wien an (theaesthetics.at). Sie erklärt: »Mit Ultraschall werden Hitzepunkte mit Temperaturen bis zu 65 Grad in die tieferen Hautschichten bis zur Muskelfaszie gesetzt. Dadurch werden die bestehenden Kollagenverbindungen gestrafft und die Bildung von neuem Kollagen und Elastin angeregt. Es ist ein nicht invasives Lifting. Man kann Gesicht, Hals und Dekolleté damit behandeln und die Kinnlinie zum Beispiel bei einem Doppelkinn straffen.«

In der Praxis läuft die Behandlung so ab, dass die Ärztin zuerst eine betäubende Salbe aufträgt. Je nach Bedarf kann man vorbereitend ein Schmerzmittel nehmen. Das Schmerzempfinden ist hier sehr individuell -von Mensch zu Mensch, aber auch von Schuss zu Schuss, wie die Ultraschallimpulse genannt werden. Dann zeichnet die Ärztin die zu behandelnden Stellen ein, trägt ein Gel auf und beginnt -mit dem Ultraschallkopf ständig kontrollierend, in welcher Gewebsschicht sie sich befindet -, Zentimeter für Zentimeter zu behandeln. Ein Schuss setzt eine Reihe aufeinanderfolgender Impulse in Gang, die sich wie ein Prickeln oder Mininadelstiche anfühlen. Manche spürt man kaum, andere wiederum, die nahe an Nerven oder Knochen sind, können wehtun.

Nach der Behandlung sieht man sofort eine leichte Straffung, der eigentliche Prozess beginnt aber erst. Bartsch: »Die Kollagenneubildung braucht ein bisschen Geduld. Das endgültige Ergebnis sieht man nach etwa sechs Monaten.« Die Veränderung ist dezent und natürlich. Sie geschieht ohne Skalpell, Fäden und andere körperfremde Stoffe -nicht zu vergleichen mit einem richtigen Lifting. Genau das macht die Behandlung so spannend. Sie dreht unmerklich die Zeit um ein paar Jahre zurück.

You may also like

Leave a Comment