Die größten Trends der Paris Fashion Week

by DIVA Redaktion



Lanvins Auftakt in Paris

Lanvins Auftakt in Paris

Die Paris Fashion Week hat für die Herbst/Winter Kollektionen 2017 ein wahrhaft diverses Spektakel geliefert. Wir haben die eindeutigsten Trends für euch herausgefischt.

 

SILBER

Besonders spannend sind die silberfarbenen Teile von Balenciaga oder Nehara – man kann sie nach Lust und Laune Ton-in-Ton, mit gedeckten Farben wie beige und braun oder in hohem Kontrast mit Schwarz tragen

Lifestyle factors such as relationship issues or substance tadalafil for sale history are the most important elements in the.

.

PRINZESSINNENKLEIDER

Romantisch und verträumt sind die Kleider, die unter dicken Winterjacken und Mänteln zum Vorschein kommen. Verspielt mit Rüschen bei Rochas und Lanvin oder elfenhaft bei Alexander McQueen.

CAPES

Capes müssen auch für die kommende Saison nicht ausgemistet werden

Only one study examined time to onset of erection, showing the median time to onset of 27 minutes after 50 mg sildenafil oral dose compared to 50 minutes for the placebo group.e.g. by walking on cialis for sale.

. Man sieht sie in einer großen Farb- und Stilvielfalt, bleiben aber kommenden Winter in der eleganten Ecke.

BEAR ARMS

Game of Thrones hat sogar die Designer in Paris beeinflusst: Bear Arms nennt man den Trend, der voluminöse Arme auf Jacken und Mäntel zaubert. Ein genialer Look, der aber vor allem großgewachsenen Damen vorbehalten bleiben wird. High Heels sind zu diesem Look Pflicht, um nicht derb zu wirken.

NADELSTREIF

Pinstripes sind ein wahrer Business-Klassiker, finden ihren Weg aber auch in Mäntel (Aalto) und Pyjamahosen (Acne). Hier darf man auch zum Nadelstreif-Mix-greifen und den Trend full body tragen
.

SCHWARZE LEDERMÄNTEL

Der schwarze Ledermantel schafft es in der kommenden Saison in die höchsten Ligen. Louis Vuitton kombiniert mit grellem Gelbgold, während Alexander McQueen auf tribal Elemente im Design setzt
. Bei Mugler wird der schwarze Ledermantel durch eine auffällige Schulterpartie zu Avant Garde.

 

You may also like

Leave a Comment