Diva of the Moment: Beatrice Mason

by divaonline-admin


Im italienischen Familienunternehmen Sfizio ist Beatrice Mason seit dem Vorjahr das kreative Mastermind. Die Liebe zu Stoffen, Schnitten und Design wurden unserer aktuellen Diva of the Moment in die Wiege gelegt.

In der Welt der Plisseeröcke ist sie groß geworden: Beatrice Mason hat als Tochter von Morena Bragagnolo and Paolo Mason, den Gründern der Plisse Group United und Besitzern der Labels Beatrice B. und Sfizio, schon Modeluft geschnuppert, als sie noch ein Baby war. Heute leitet sie neben ihrer Mutter die kreativen Geschicke des Familienlabels Sfizio

VCD therapy include their cumbersome utilization and buy cialis • Nocturnal Penile Tumescence (NPT) Tests.

. Wie viel Liebe für das Handwerk der Modeschöpferin darin steckt, wird im Interview mit diva-online.at rasch klar.

Wie definieren Sie Ihren Stil – generell und persönlich?

Beatrice Mason: Ich würde meinen persönlichen Stil als sehr radikal bezeichnen

Daily Activity cialis without prescription (about half.

. Obwohl ich Farben wirklich liebe, trage ich normalerweise Schwarz und generell Looks, die sowohl durch ihr fließendes Volumen als auch durch ihre minimalistische Ästhetik geprägt sind. Ich drücke meine lustige, unbeschwerte und ironische Seite dadurch aus und gebe dafür den Sfizio-Kollektionen mehr Raum für feminine Konzepte und kräftige Farben.

Was oder wer hat Ihr Modeverständnis geprägt?

Mason: Definitiv meine Familie. Meine Eltern und viele meiner Onkel und Tanten arbeiten in diesem Sektor, einige von ihnen in den Bereichen Design und Stil, andere in der Stoffherstellung. Das hat mir geholfen, mich seit meiner Kindheit mit allem vertraut zu machen, was mit Mode und Trends zu tun hat, und dadurch zu verstehen wie ein Modeunternehmen funktioniert.

Sie arbeiten in der Mode – wie wirkt sich das auf Ihre täglichen Entscheidungen zuhause bei der Kleiderwahl aus?

Mason: Wie bereits gesagt, habe ich das Bedürfnis, etwas “Neutrales” zu tragen, da ich jeden Tag mit Stoffen und Farben arbeite,  was mir wiederum hilft, mich auf das zu konzentrieren, was ich kreiere, anstatt auf mein persönliches Aussehen. Andererseits verbringe ich an den Wochenenden gerne Zeit damit, neue Looks auszuprobieren und neue Styling-Ideen für mich persönlich zu kreieren.

Ihr Lieblingsdesigner oder Lieblingslabel?

Mason: Awake mode und Cedric Charlier

Strenger Dresscode oder doch lieber Laissez-faire?

Mason: Definitiv Laissez-faire. Es sieht vielleicht nicht immer danach aus, aber ich bin durchaus eine anarchische Person und ich habe strikte Stresscodes schon immer abgelehnt, weil sie einen bestimmten Style oder Look vorschreiben, was wiederum den persönlichen Ausdruck einschränkt.

 

Stimmen Sie niemals Ihre Schuhe auf ihre Tasche ab, wenn Sie ein interessantes Outfit kreieren wollen. Das würde es nur langweilig und altmodisch machen”

Sfizio AW 2020

Avantgarde oder Klassiker?

Mason: Warum kann man nicht Beides haben? Für mich ist ein Look interessant, der aus klassischen Stücken besteht, die durch Ergänzung von neuen und avantgardistischen Teilen modernisiert werden, was wirklich zu einem ausgewogenen und gleichzeitig neuen Look führt.

Ihr All-time-Favourit?

Mason: Definitiv ein Faltenrock. Ich bin vielleicht etwas parteiisch, aber ich glaube wirklich, dass ein Faltenrock ein ikonisches Kleidungsstück ist, das in der Lage ist, Tradition und Modernität miteinander zu verbinden. Es ist ein vielseitiges Stück, das für jede Gelegenheit passend ist.

Stil ist, wenn … ?

Mason: Für mich bedeutet Stil, wenn eine Person in der Lage ist, ihre eigene Persönlichkeit durch Kleidungsstücke auszudrücken, die sie wirklich identifizieren, sogar wenn man sich dadurch über jede Regel oder jeden Trend hinwegsetzt.

Ein Geheimnis des guten Geschmacks, das Sie an dieser Stelle gerne teilen?

Mason: Stimmen Sie niemals Ihre Schuhe auf ihre Tasche ab, wenn Sie ein interessantes Outfit kreieren wollen. Das würde es nur langweilig und altmodisch machen.

Beatrice Mason in Sfizio

Beatrice Mason



You may also like

Leave a Comment