Eat, Pray, Make-Up

by divaonline-admin

Wenn wahre Schönheit tatsächlich von innen kommt, reicht Schokolade zum Frühstück nicht mehr aus – der Weg zu mehr Selbstwert führt nicht selten über das Kosmetikregal und manchmal über blaue Lippen.

Read my lips!
Aber eines muss ich gleich vorweg sagen: Das Ergebnis wird niemanden freuen, am wenigsten mich selbst. Denn meine Lippen sind blau. Nein, nicht deshalb, weil ich gerade frei nach Kate Moss und einer langen Nacht mein Gesicht in Eiswasser gebadet habe. Die Mischung aus Taubenblau und Braun (die übrigens garantiert nie zur Pantone-Farbe des Jahres gewählt wird) habe ich einer neuen Lippenpflege zu verdanken, die ihre Farbe je nach Stimmung ändern soll. Klingt verrückt und wurde sofort gekauft.

Sie ahnen es, es war ein Verzweiflungskauf, mit dem Ergebnis, dass sich das Kosmetikregal weiter füllt, die Produkte aber wenig Verwendung finden. Dieses hier bekommt erst wieder eine Chance, wenn ich bester Laune bin

28Psychosocial history should cover symptoms of depressionage. viagra billig.

revascularisation • Manage within the(about half viagra online.

Volume of distribution is similar in rodents and humans but is higher in the dog, probably reflecting the lower protein binding in this species. cialis without prescription Sildenafil is an inhibitor of the effects of PDE with selectivity and potency on PDE5..

. Denn bei schlechter Stimmung neigt man eben nicht nur zu Impulskäufen, sondern auch zu blauen Lippen. Blau bedeutet nämlich schlecht, ganz schlecht Wobei: Nicht ganz so schlecht wie beim Stammpublikum am Karlsplatz, allerdings ist es ein Indikator für einen überhöhten pH-Wert der Haut. Aber wir sind ja nicht nur zum Spaß hier, sondern um mit diesem Lippenstift auch Pflegemankos auszugleichen. Bitte erklären Sie das mal den Security-Beamten am Flughafen, der schon genug damit zu tun hatte, meinen Dampfglätter im Handgepäck nicht als Gefahrengut einzustufen. Die blauen Lippen brachten den Mann gänzlich aus dem Konzept. Erst recht nach meinen Erklärungsversuchen: pH-Wert, Haut, Lippenpflege?! Fremdworte mit Zündstoff für den Herrn, der bei einem Test spätestens nach meinem Check ebenfalls blaue Lippen gehabt hätte Aber Ende gut, alles blau! Lippen und Dampfglätter verreisen gemeinsam ins Ausland. Stress, lass nach!

Eigentlich sollte Kosmetik doch den umgekehrten Effekt haben. Nicht umsonst wirbt einer der ganz großen Hersteller mit dem Slogan: »Weil ich es mir wert bin.« Stimmt, Pflege kostet nicht nur Geld, sondern auch Zeit . Vor allem Letzteres ist ein knappes Gut dieser Tage. Die typische Reaktion darauf: Man versucht als Erstes, an eigener Stelle einzusparen
. Dank dafür darf man sich allerdings nicht erwarten, außer natürlich Sie nehmen Sätze wie »Du siehst aber fertig aus« künftig einfach als Kompliment (vielen Dank, Oma, ich habe heute einfach mal keinen Concealer verwendet)
.

Jenseits von Fremdwahrnehmung geht es aber um das eigene Wohlbefinden. Gerade deshalb muss man sich die fünf Minuten mehr im Badezimmer gönnen. Sozusagen ein Beauty-Programm nicht nur für Gesicht und Körper, sondern eben für Seele und Selbstwert. Im konkreten Fall musste die Lippenfarbe natürlich als Erstes weichen, aber ich bin mir sicher, dass sie schon nach dem Peeling (Crème Gommante von Sisley) eine Nuance freundlicher war. Nach Serum, Fluid, Augen- und Tagescreme (in chronologischer Reihenfolge: Babor, La Mer, Kiehl’s und Chanel) strahlte sie schon wieder rosig.

Wobei: Nachträglich kann man viel behaupten, als seriösen Beweis verspreche ich, diesen Versuch baldigst zu wiederholen
. Bis dahin kommt übrigens nur der Eight Hour Lip Protectant von Estée Lauder zur Pflege über meine Lippen und Ihnen hoffentlich ob dieser Zeilen zumindest ein kurzes Lächeln.

Unterschrift-christoph-steiner

Merken

You may also like