Fashion Forward

by divaonline-admin

Die Pandemie verändert die Modewelt. Eines bleibt aber auch in Zeiten wie diesen unver­ändert: Inspiration und Freude an Mode zu vermitteln ist nach wie vor der Auftrag!

Die großen internationalen Luxuslabels mussten vielfach umdenken. In manchen Fällen reichte es, sich seiner Wurzeln zu besinnen, in anderen kamen Unternehmen nicht umhin, sich neu zu definieren. Kurzum: Einen allgemein gültigen Masterplan gibt es nicht – den muss sich jede Marke selbst auf den Leib schneidern.

Dior

DIOR_Women_SS21

 

Künstlerin Lucia Marucci verwandelte für Dior den Laufsteg in eine Kathedrale. Die Show präsentierte sich als Mix aus ­klanglichen, visuellen und kontextuellen Kunstwelten.

Wie transferiert man die elegante Couture-Silhouette von Dior bequem in den heurigen Sommer? Chefdesignerin Maria Grazia Chiuri setzt auf mediterran inspirierte Adaptionen des legen­dären Dior-Anzugs, mit facettenreichen Jacken, Shirts und Hosen in ­Paisleyprints sowie Batik- und Streifenmustern.

dior.com

 

Chanel

 

Eleganz und Glamour, gepaart mit Logomotiven und Eighties-Prints, dazu viele verspielte Accessoires wie etwa Mikrotäschchen als Halskette gab es bei Chanel zu sehen.

Nicht zufällig weckt die Hollywoodkulisse Assoziationen zum Film, blickt Chanel doch auf eine lange Tradition bei der Zusammenarbeit mit großen Filmdiven zurück. Chefdesignerin Virginie Viard interpretiert einen Schauspielerinnenalltag – von backstage über den Red Carpet bis zum ­Paparazzi-Abschuss …

chanel.com

 

Louis Vuitton

Das Finale der Pariser Modewoche gehört traditionell Louis Vuitton. Die Vision: nach vorne schauen, Begehren wecken und Verantwortung zeigen.
Die Grenze zwischen den Geschlechtern verschwimmt in unserer Zeit zunehmend – damit setzt sich auch Nicolas Ghesquière in seiner aktuellen ­Kollektion auseinander. Seine Liebe zu 80er-­Silhouetten verpackt er mit Streetwear-Elementen und plakativen Prints zu futuristischem Techno-Patchwork.

louisvuitton.com

 

Dolce & Gabbana

Viele Designer setzen diese Saison auf bequemen Minimalismus in dezenten Farben – nicht so Dolce & Gabbana: Das Designduo versteht es, seine Signaturepieces immer wieder neu zu interpretieren und die Wurzeln des Labels im Auge zu behalten. Mit einer kraftvollen Hommage an Domenico Dolces Heimat Sizilien zieht die Show alle Blicke auf sich. Die bunten Schätze der Insel explodieren zu einem blütenreichen, femininen Fleckerl-Feuerwerk.

dolcegabbana.com

 

Prada

Statt einer Runwayshow mit Publikum wurden 40 ausgewählte Looks online in die Welt getragen. Das Backstage-Gedränge wurde diesmal gegen ein gemeinsames Onlineinterview nach der Show getauscht

axis with a testosterone assay cialis sales about ED. Not one of the main organic risk factors is.

.

Mit großer Spannung fieberte die Modewelt der ersten Zusammenarbeit von Miuccia Prada und Raf Simons entgegen – und die Fans des italienischen Luxuslabels wurden nicht enttäuscht: Ein neuer Prada-Look zeichnet sich ab, unter anderem durch das Wiederaufleben von Essentials wie Mänteln und ­Kitten-Heels.

prada.com

 

Fendi

Bei Fendi wurde nicht auf eine Liveshow ver­­zichtet. Silvia Venturini Fendi ließ sich diesmal vom Blick aus ihrem Schlafzimmerfenster inspirieren und transformierte die entstandenen Fotografien in Textilien. Absolute ­Eyecatcher: die farblich mit Handschuhen und Socken abgestimmten Taschen und Schuhe.

Die letzte Laufstegshow von Supermodel Yasmin Le Bon liegt 30 Jahre zurück. Die Engländerin führte bewusst divers gecastete Models an.

fendi.com

 

Burberry

»In Bloom« heißt die aktuelle Kollektion von Burberry. Designer Riccardo Tisci greift dabei die Sehnsucht nach Natur und Freiheit auf. Streetstyle-Elemente treffen ganz selbstverständlich auf traditionelle Cuts: Klassiker im Aufbruch zu neu entdeckter Eleganz.

Blau ist für Burberry-Designer Riccardo Tisci das neue Beige – es löst diese Saison die klassische Trenchcoatfarbe ab. Den Lockdown nutzte Tisci für Reflexion: Er ver­arbeitete Erinnerungen und Träume aus seiner ­Kindheit erfolgreich in eine bunte, verspielte und doch authen­tische Kollektion für das britische Traditionslabel.

burberry.com

You may also like

Leave a Comment