Parfumeur Francis Kurkdjian im Portrait

by divaonline-admin
Francis Kurkdjian

Francis Kurkdjian

Ikonische Parfums nahe an der Mode sind genauso sein Ding wie duftende Kunstinstallationen: Francis Kurkdjian ist der neue Chefparfümeur von Dior. Die DIVA stellt die Nase vor.

»Ich möchte mich nicht auf einen Stil festlegen. Ich suche nach größtmöglicher Freiheit.

– Francis Kurkdjian (* 1969), Parfümeur

Karriere

»Le Male« von Jean Paul Gaultier und »Her« von Narciso Rodriguez gehören zu den Welthits der Parfümerie. Die Nase hinter diesen und anderen Bestsellern ist Francis Kurkdjian. Der Franzose mit armenischen Wurzeln wuchs behütet und umgeben von Kunst in einer Kleinstadt bei Paris auf. Er lernte klassisches Klavier, tanzte als Teenager Ballett und interessierte sich für Mode, bevor er sich am ISIPCA, dem Institut für Parfum, Kosmetik und Aromen an der Universität Versailles, einschrieb. Er begann im Kreativlabor eines großen Duftherstellers und landete mit 25 mit dem erwähnten »Le Male« einen Welterfolg. In den folgenden Jahren kreierte er für namhafte Modehäuser, vermisste aber oft die Unabhängigkeit von Marketing-und Verkaufsvorgaben. Also arbeitete, plante und sparte Kurkdjian, bis er 2009 mit seinem Freund Marc Chaya schließlich sein eigenes Label, die Maison Francis Kurkdjian, gründete.

Licht & Wasser

»Ein frischer Luftstoß, kühlendes Wasser, die Sonne auf der Haut und die blaue Weite des Meeres« sind die Stichworte, mit denen Francis Kurkdjian das Dufttrio der »Cologne forte« seiner eigenen Maison beschreibt. Im Zentrum steht Reinheit, die nicht sofort verfliegt, sondern anhält.

 

Francis Kurkdjian

Das klare »Aqua Celestia« und das saftige »Aqua Universalis« von Maison Francis Kurkdjian, um je €160,-. franciskurkdjian.com

Duftkunst

Parallel hielt er die Arbeit für andere Marken aufrecht und machte mit Kunstinstallationen auf sich aufmerksam. So entwickelte er duftende Brunnen für die Orangerie in Versailles und flutete den Grand Palais in Paris mit parfümierten Seifenblasen. Und jetzt also Dior: Kurkdjian löste damit den großen Parfümeur François Demachy ab, der seit 2006 exklusiv für Dior tätig war und heuer 72 wurde. Der 20 Jahre jüngere Kurkdjian übernahm seine Agenden im Oktober:

»Der größte Vorteil eines Luxushauses ist, dem kreativen Prozess Zeit geben zu können -Zeit für die unsichtbaren Dinge, die wichtig sind, um etwas Hochwertiges zu erschaffen.«

 

 

 

You may also like

Leave a Comment