Kaia Gerber: Super Model reloaded

by divaonline-admin

Cindy Crawfords Tochter Kaia Gerber erobert die Modewelt gerade im Sturm. Im Gepäck hat das Model Talent und nicht zuletzt die besten Gene.

Es gibt Karrieren, die scheinen vorgezeichnet. Karrieren, die schon in die Wiege gelegt werden und bei denen sich nicht die Frage stellt, ob sie gemacht werden, sondern wann. Eine davon ist die von Kaia Gerber, dem 16-jährigen Mädchen, das derzeit als »Model of the Moment« in der Modewelt geradezu frenetisch gefeiert wird.

Kaia Gerber

Das Mutter-Tochter-Gespann Cindy Crawford und Kaia Gerber gehört derzeit bei Events zu den Lieblingsmotiven der Fotografen

• The cardiac risk of sexual activity, in patientsIn human isolated corpus cavernosum strips, sildenafil in the absence of EFS, had no direct relaxant effects. cialis no prescriptiion.

. Mit von der Partie sind meistens auch noch Vater Rande Gerber und Kaias Bruder Presley Walker Gerber, der ebenfalls als Model arbeitet.

Das erste Mal für das Cover der französischen Vogue posierte sie mit 14. In einer Branche, in der Teenager große Erfolge feiern können, ist das vielleicht noch nicht das wirklich Außergewöhnliche. Doch Kaia war nicht alleine auf dem Titel zu sehen. Sie posierte gemeinsam mit ihrer Mutter, einem der Supermodels der 1990er-Jahre –Cindy Crawford
.

Und damit ist auch das Geheimnis gelüftet, warum es sich im Fall von Kaia Gerber nicht um einen Zufall handelt, dass sie ihre erste große Kampagne für Marc Jacobs an Land zog. Sie musste nicht im Mittleren Westen von einem Fotografen entdeckt werden wie einst ihre Mutter, sie war von Geburt an mittendrin im Mode(l)geschehen. Die Tochter von Cindy Crawford und dem millionenschweren Geschäftsmann Rande Gerber hat aber nicht nur diesen (Karriere-)Joker in der Hand, um als It-Girl des Jahres gehypt zu werden. Es ist nämlich fast, als hätte man ein Déjà-vu, wenn man die Bilder von ihr sieht: Sie sieht aus wie ihre Mutter, nur ohne das Muttermal, das die 51-Jährige vor mehr als 30 Jahren von allen anderen Models unterschied und auf das sogar Prince einen Lobgesang komponierte
. Und sie weiß sich vor der Kamera und auf dem Laufsteg zu bewegen. Auch das hat sie von ihrer Mutter gelernt, die in Interviews gerne erzählt, dass ihre Tochter als Kind gerne Fotoshooting gespielt hat, und von der sie auch heute noch für ihre Auftritte gecoacht wird.

Jetzt hat Kaia Gerber also ihre erste Saison auf dem Laufsteg hinter sich gebracht. Und eines muss man ihr lassen: Sie ist hochprofessionell. Sie lief ihre Premiere auf dem Runway von Calvin Klein, um danach in Mailand und Paris so richtig durchzustarten. Sie eröffnete für Chanel, sie war Teil der fulminanten Show von Saint Laurent und sie war bei Fendi und allen anderen großen Namen vertreten. Bei der Jubiläumsshow von Versace teilte sie sich die Aufmerksamkeit sogar mit Cindy -nicht etwa, weil die mit ihren Kolleginnen von damals den Schlussapplaus bekam, sondern weil Kaia ein Kleid mit dem Konterfei ihrer Supermodel-Mum trug.

Der Einzige, der mit der Geschwindigkeit, mit der das Mädchen mit den haselnussbraunen Augen und dem Schmollmund nicht ganz mitkommt, ist Papa Rande. Der würde seine Tochter manchmal noch lieber zu Hause sehen. Doch weil der Zug in Richtung Supermodel abgefahren ist, verkauft sich die Familie eben als Clan vor der Kamera, wie es in der aktuellen Kampagne für den Uhrenhersteller Omega zu sehen ist. Family-Business eben -die nächste Stufe der Karriereleiter.

 

Blub

Merken

Merken

Merken

You may also like

Leave a Comment