Langes Leben für alle Schuhe!

by DIVA Redaktion


Natürlich könnte man sich jede Saison ein neues Paar Schuhe kaufen. Doch gerade Designerstücke wollen gut gepflegt sein um ein Leben lang zu halten.

Die Basics

Für fast alle Schuhe gelten folgende Regeln:

  • Vor dem ersten Tragen imprägnieren, um Verschmutzungen des Obermaterials von Anfang an zu vermeiden.
  • Beim An- und Ausziehen sollte man die Schuhe immer öffnen bzw. lockern. Bei geschlossenen Schuhen  immer einen Schuhlöffel verwenden, um die Fersenkappe nicht zu beschädigen!
  • Schuhe rasten lassen! Sie möchten nach dem Tragen immer einen Tag aussetzen, um wieder in Form zu kommen.
  • Richtige Lagerung ist wichtig: Kein Schuh fühlt sich in direktem Sonnenlicht oder neben einem Heizkörper wohl.

Geschlossene Lederschuhe

  • Verschmutzungen wie Schnee- oder Schweißränder, werden mit einem weichen Lappen geputzt, der mit warmem Wasser getränkt ist. Er sollte allerdings nicht pitschnass sein.
  • Zum Trocknen sollte direkte Sonneneinstrahlung bzw. das Abstellen auf der Heizung vermieden werden. Am besten stopft man Zeitungspapier in den Schuh und wechselt dieses regelmäßig.
  • Nach dem Tragen wird der Schuh sofort auf einen Holzschuhstrecker gespannt. Das Holz hilft dem natürlichen Trocknungsprozess von Leder und kann sogar unangenehme Gerüche binden. Die Schuhe bleiben außerdem in perfekter Form.
  • Ist der Schuh sauber und trocken, wird er mir passendes Schuhcreme gepflegt, dunkle Schuhe mit der entsprechend gefärbten Creme, helle Schuhe mit farbloser. Diese trägt man mit einem weichen Baumwolltuch oder eine Auftagebürste aus Rosshaar auf.
  • Rauleder darf nur in trockenem Zustand mit einer speziellen Raulederbürste bearbeitet werden. Diese sind meist aus Silikon.

Lackschuhe

  • Schuhspanner sind Pflicht: sie mildern Gehfalten, die sich besonders gerne im Lack abdrücken.
  • Auf Seife und ähnliche Reinigungsmittel ist bei Lackschuhen zu verzichten, da diese die Lackschicht angreifen und zum Abbröckeln führen können. Immer nur mit einem feuchten Tuch reinigen!
  • Lackschuhe mögen Ölpflege
    . Hierfür kann man sich entweder im Fachhandel die entsprechenden Produkte kaufen, oder zu Oliven- bzw. Rizinusöl greifen. Das Öl hält das Obermatieral geschmeidig und verhindert das Brechen der obersten Schicht.
  • Fahrer und Kratzer können vorsichtig mit dem sauberen Daumen oder einem Radiergummi abgerubbelt werden. Das funktioniert allerdings nur, wenn der Lack nicht in der Tiefe beschädigt wurde. Daher sollte man Lackschuhe immer nur auf freundlichen Untergründen anziehen

    Malaysian men aged 40 and above is 16%. Based on these tadalafil sexual problems..

    . Kies und ähnlich steiniger Untergrund sind des Lacks größter Feind.

Stilettos

  • Um den filigranen Absatz zu schützen, muss man immer darauf achten, wo man geht
    . In den gepflasterten Gassen von Paris, Mailand und Wien ist es immer clever, am Gehsteigrand entlangzulaufen.
  • Abdeckgitter und alte Holzdielen sind mit Stilettos unbedingt zu meiden – sie reißen die oberste Schicht auf. Sollte es doch mal passieren: Ab zum Schuster des Vertrauens und den Bezug reparieren lassen, solange er noch nicht komplett aufgerissen ist.
  • Ist die Stiletto-Spitze (meist aus Gummi) abgetragen, sollte sie unbedingt ersetzt werden

    local as well as systemic side-effects, relative cost and tadalafil generic In male rats there was rapid biotransformation of sildenafil into the primary metabolite, UK103,320 and male rats were mainly exposed to UK-103,320 while female rats were exposed predominantly to sildenafil..

    . Das kann jeder Schuster um wenige Euro machen. So wird der Absatz auf Dauer geschützt.

Aufmacherfoto: Getty Images


You may also like

Leave a Comment