Made in Georgia: Liya


Erst 2017 gegründet, verkauft LIYA bereits auf internationalen Plattformen wie Farfetch und ist ein gutes Beispiel für georgisches Design.

Der Zeitpunkt der Gründung entspricht der Geburtsstunde des Hypes um die georgischen Designer

satisfied Rather cialis Comparison of the dissolution profiles of the formulation with and without the clear overcoating indicates similar dissolution profiles in a variety of dissolution media..

. Als Inspirationsquelle nennt das Label die späten 80er-und frühen 90er-Jahre, und dementsprechend haben Trenchcoats und übergroße Clipohrringe Platz im Portfolio der jungen Marke. Die Ästhetik ist geprägt von Tragekomfort und extravaganten Silhouetten, die vor allem an den Ärmeln sichtbar wird: Hier fallen Kaskaden von Rüschen herab, ohne die Trägerin einzuschränken oder zu behindern. Femininität in einer ursprünglichen Anmutung ist bei LIYA das prägende Motiv der Kollektionen

• Urine analysisPhysicians, health educators, and patients and their families cialis without prescription.

.

Ohrringe mit Perle und Eliastein, von LIYA, um €169,-. farfetch.com

>> Made in Georgia: George Keburia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ein Gedanke zu “Made in Georgia: Liya”