Martin Margiela: Das Phantom der Mode

by divaonline-admin

Designer Martin Margiela hat die Mode revolutioniert, ohne sich jemals zu zeigen. Regisseur Reiner Holzemer ist es nun gelungen, ihn vor die Kamera zu holen – zumindest seine Hände und seine Stimme.

Nach dem Erfolg von Dries , meinem Porträt von Dries Van Noten, fiel es mir nicht leicht, einen weiteren Modedesigner für einen neuen Dokumentarfilm auszuwählen. In vollem Bewusstsein, dass es ziemlich unmöglich klang, stand der Name Martin Margiela ganz oben auf meiner Liste«, erzählt Filmemacher Reiner Holzemer. Der 62-Jährige hat bis heute mehr als 35 Dokumentarfilme gedreht, darunter vor allem Künstlerporträts, etwa über den Starfotografen Juergen Teller und Anton Corbijn.
Mit dem belgischen Avantgarde-Designer Martin Margiela, der in den Neunzigerjahren eine völlig neue Ära in der Mode begründete, hat der Münchner jedoch den großen Anonymus der Modewelt auserkoren, der sein Gesicht niemals öffentlich gezeigt und noch kein einziges Interview gegeben hat. »Mehrere Gründe und Umstände machten das Unmögliche möglich«, verriet Holzemer der »Vogue«:»So trafen wir uns zum ersten Mal im Februar 2018 in Paris und beschlossen sofort, dieses Abenteuer gemeinsam zu bestreiten«
. Das Ergebnis, »Martin Margiela -Mythos der Mode«, wurde von »The Hollywood Reporter« bereits zur »besten Fashion Documentary des Jahrzehnts« ernannt.

ERZÄHLER SEINES WERKS

Im Film erfährt man, was den Designer dazu bewogen hat, Maison Margiela zu gründen, vor allem aber, was ihn nach 20 Jahren und 41 provokativen Kollektionen dazu veranlasst hat, sein Leben grundlegend zu ändern und die Modewelt ohne Ankündigung zu verlassen. »Ich mag die Idee des Ruhms nicht«, erzählt Margiela in der Dokumentation, »es hält mich im Gleichgewicht, so zu sein wie jeder andere.« Man hört seine Stimme, sein Englisch mit dem deutlichen belgischen Akzent – sein Gesicht sieht man nicht

• Neurological illnesses :erectile dysfunction should include a comprehensive sexual, buy cialis.

. Die Legende lebt weiter!

 

Film Martin Margiela

Regisseur Reiner Holzemer gelingt ein faszinierendes Porträt über Martin Margiela, dem »Banksy of Fashion«. Die Hände und die Stimme des Designers beschreiben die bisher unbekannte Geschichte eines Mannes, dessen Werk Teil unseres Alltags geworden ist.

Ab 4. Dezember in den österreichischen Kinos.
polyfilm.at

You may also like

Leave a Comment