Exklusiv: Mit P&C-Einkäuferin Marlene Nussmüller nach Mailand

by divaonline-admin


Marlene Nussmüller an der Seite von John Cloppeburg bei einer Fashion Show in Berlin

Marlene Nussmüller an der Seite von John Cloppeburg bei einer Fashion Show in Berlin

Die DIVA begleitet Peek & Cloppenburg-Einkäuferin Marlene Nussmüller bei ihrem Order-Termin in Mailand und erfährt, wo Trends wirklich entstehen und was in der nächsten Saison in den Geschäften landen wird!

Mit bestem Blick auf die Mailänder Scala im Allerheiligsten von Trussardi Jeans, hat Marlene Nussmüller heute ihr Büro aufgeschlagen. Als wir dazu stoßen, ist sie schon mitten im Geschehen – um Espresso werden neben den obligatorischen Biscotti auch die neuesten Kollektionen gereicht: reihenweise Kleiderstangen voller Verlockungen für die nächste Saison, die nervös zur Ansicht herangekarrt werden. Die Aufregung um ihre Person scheint ihr dabei selbst kaum aufzufallen, aber als ebenfalls etwas verwöhnter Redakteur muss man sich eingestehen: Nicht Journalisten, sondern Einkäufer sind die wahren Stars der Modewelt! Das trifft besonders auf Marlene Nussmüller zu, die für über 40 P&C-Häuser in Österreich und Osteuropa die Trends der Stunde ordert.

Wie das aussieht, davon dürfen wir uns aus­nahmsweise selbst ein Bild machen: Fachmännisch scannt sie jedes einzelne Kleidungsstück, kontrolliert die Verarbeitung, befühlt das Material und entscheidet unter den nervösen Blicken von einem Tross von Trussardi-Mitarbeitern über das Schicksal der Stücke

the patient’s health, physical and psychosocial generic cialis writing..

. Während sie unvergleichlich charmant zwischen Italienisch, Deutsch und Englisch wechselt (Französisch, Spanisch und Russisch wären übrigens auch noch im Repertoire), lässt das höfliche Pokerface nur manchmal tiefer blicken. Etwa bei einem Paar Jeans aus grauem Stretch oder einem azurblauen Trenchcoat in fließender Optik – übrigens einer ihrer persönlichen Lieblingstrends, da leuchten die Augen merklich auf und man hört, wie selbst die Verkaufsleitung sichtlich erleichtert aufatmet.

P&C-Einkäuferin Marlene Nussmüller bei der Arbeit

P&C-Einkäuferin Marlene Nussmüller bei der Arbeit

»Neben Fakten und Zahlen ist eben auch Intuition ein wichtiger Faktor
. Ich kenne meine Kundin«, verrät uns Nussmüller, während Jeansmodelle in unterschiedlicher Waschung auf dem Boden für sie ausgebreitet werden. »Im Zweifelsfall kann ich mich auf mein Bauchgefühl verlassen«, sagt sie und wählt aus zehn vermeintlich identen Modellen mit selten gesehener Präzision eines aus
. Damit untertreibt sie übrigens schamlos, immerhin hat die gebürtige Wienerin mit italienischen Wurzeln IBW studiert und ist anschließend in einem der wohl wichtigsten europäischen Modeunternehmen ein- und aufgestiegen. Wie man in ihre Fußstapfen treten kann? Zum Beispiel mit dem hauseigenen Trainee-Programm für Hochschulabsolventen, das die Kandidaten bestmöglich vorbereitet. Denn die Arbeit bringt auch viel Verantwortung mit sich – schließlich ist man neben Trends auch der Qualität verpflichtet. Akribisch genau wird jedes der infrage kommenden Stücke katalogisiert und bis ins kleinste Detail seziert. Nicht nur bei Trussardi, rund 30 Marken hat jeder Einkäufer im Portfolio, sie wechseln ständig: »Handel ist Wandel«, das klingt Nussmüller fast zu abgedroschen, »hat sich aber bewahrheitet.« Und so ist es kein Wunder, dass sie viel Zeit mit Reisen verbringt. Zwischen Mailand, London und Berlin stehen interne Meetings in Düsseldorf und Wien auf dem Plan und ab und an ist Marlene sogar selbst im Verkauf und dort mindestens so bemüht um die P&C-Kundin, wie man hier um sie bemüht ist.

Fakten zu Peek & Cloppenburg:

Bereits seit über 110 Jahren steht das internationale Modehaus Peek & Cloppenburg für neue Wege in Sachen Mode und sieht sich als Mittler zwischen Catwalk und Fußgängerzone. 1901 gegründet, ist die Marke P&C – mit Unternehmens­zentralen in Düsseldorf und Wien –  mittlerweile in 15 europäischen Ländern erfolgreich, in Österreich alleine mit 13 Verkaufshäusern. Dabei ist das Unternehmen nach wie vor im Familienbesitz
. Neben dem Trainee-Programm, das als Kaderschmiede im Modehandel gilt, und dem prestigeträchtigen Nachwuchsförderprogramm »Designer for Tomorrow« stellt der Konzern mit dem neuen Online-Shop, der über 20000 Produkte von 280 Marken führt, aktuell die Weichen für die Zukunft.
peek-cloppenburg.at
karriere.peek-cloppenburg.at

You may also like

Leave a Comment