Mit Mundschutz beim Friseur

by Lucie Knapp


Unsere liebsten Beauty-Adressen haben wieder geöffnet!

Die Corona-Pandemie bescherte uns nicht nur Angst und Ausgangssperre sondern auch farblose Haaransätze und rausgewachsene Nägel. Beautydienstleister mussten ihre Pforten für einige Wochen schließen. Nun ist die Durststrecke vorbei. Seit 2. Mai dürfen Ästhetikpraxen, Beautysalons, Friseure und Nagelstudios ihre Services wieder anbieten. Aber läuft alles ganz normal?

Vier unserer Lieblings-Beautyadressen berichten, wie Besuche bei ihnen unter Beachtung der Corona-Schutzmaßnahmen nun aussehen werden.

1. Kosmetiktreatments im Babor Beauty Spa

Der Kosmetiksalon in der Seilerstätte 18-20, 1010 Wien bietet Behandlungen für Gesicht und Körper sowie Mani- und Pediküre. Im Interview: Inhaberin Vera Pöllbauer

  • Werden alle Behandlungen ganz normal angeboten? Ja, alle Behandlungen werden angeboten!
  • Werden Termine anders ablaufen als bisher? Ja, leider schon. Da pro Kundin 10 Quadratmeter zur Verfügung stehen müssen, dürfen sich in unserem Warteraum mit 20 Quadratmeter immer nur zwei KundInnen aufhalten

    alwaysMoreover, because the expected plasma concentrations of sildenafil are less than 1 microM after recommended doses, it is unlikely that sildenafil (or the metabolite UK-103. cialis.

    . Gerade nach Pediküren wollen KundInnen aber gerne länger warten, bis der Lack trocken ist. Hier wird nun also entweder gar nicht lackiert oder KundInnen müssen mit offenen Schuhen kommen und gleich nach der Behandlung wieder gehen.

  • Was wird noch anders sein? Bis die Regierung neue Maßnahmen festsetzt, arbeiten wir mit unseren bisherigen, schon immer sehr hohen Hygienestandards und ständigem Mundschutz. Einweghandtücher, Handschuhe, Mundschutz, Desinfektion der Hände, der Räume, Arbeitsflächen und Türgriffe etc. ist für uns Standard. Zusätzlich verwenden wir Desinfektionswaschmittel und desinfizierende Geschirrspültabs. Ich starte mit der Hälfte meines Teams, um zu sehen wie die neue Realität aussieht.
  • Welche Sicherheitsmaßnahmen müssen BesucherInnen selbst beachten? Im Warteraum und bei Behandlungen wie Pediküre, Maniküre, Waxing muss der Mundschutz anbehalten werden. Bei Gesichtsbehandlungen wird der Mundschutz der KundInnen natürlich abgelegt. Die Kosmetikerin arbeitet mit Schutzvisier. Pünktlichkeit ist derzeit sehr wichtig. Ab besten ist es, weder zu früh noch zu spät erscheinen. Bei Krankheitssymptomen bitten wir darum, den Termin abzusagen.
  • Was sind derzeit die gefragtesten Behandlungen? Derzeit haben wir fast ausschließlich Gesichtsbehandlungen und Pediküre-Buchungen. Bei vielen meiner KundInnen reagiert die Haut auf deren emotionalen Stress. Auch der Mundschutz trägt nicht zu einem gesunden Hautbild bei.
  • Wie kommt man am besten zu einem Termin? Ich bin und war immer telefonisch erreichbar

    cardiomyopathy tadalafil for sale often remains untreated, compounded by its psychological.

    . Der Online-Kalender ist wieder freigeschalten und ich bin über Social Media mit vielen KundInnen in engem Kontakt. Wir haben sie sogar über FaceTime beraten mit Produkten zur Heimpflege beliefert. Das machen wir natürlich weiterhin.

2. Alles für die Schönheit im Kuzbari Zentrum für ästhetische Medizin

Die ÄrztInnen des Kuzbari (Goldenes Quartier, Seitzergasse 2-4, 1010 Wien) bieten Ästhetiktreatments von Laser, über Needling, Botox und Hyaluron-Unterspritzungen bis zu richtigen Schönheitsoperationen an. In Interview: Manager und Geschäftsführer Dr. Stephan Baszler

  • Werden alle Behandlungen ganz normal angeboten? Ja.
  • Werden Termine anders ablaufen als bisher? Die Termine laufen im Prinzip sehr ähnlich ab. Wichtige Kleinigkeiten ändern sich jedoch: z.B. tragen unsere MitarbeiterInnen Schutzmasken, sie begrüßen PatientInnen nicht mehr mit Handschlag, PatientInnen bekommen vor Operationen einen kostenlosen Corona Test, etc.
  • Welche Sicherheitsmaßnahmen müssen BesucherInnen beachten? Unser Hygiene Team hat in den letzten Wochen intensiv daran gearbeitet, das Kuzbari Zentrum so „coronasicher“ wie möglich zu machen. So haben wir 73 zusätzliche Maßnahmen eingeführt, um unsere an sich sehr hohen Hygienestandards an die jetzige Situation anzupassen. Wir haben uns dabei an die neueste wissenschaftliche Datenlage, unter anderem an Studien aus der chinesischen Provinz Wuhan, wo die Infektionswege genau untersucht worden sind, orientiert. Während die allermeisten Maßnahmen für sie unbemerkt im Hintergrund ablaufen, bitten wir PatientInnen bei folgenden Punkten um Mithilfe:
    + Bitte verschieben Sie Ihren Termin, wenn Sie sich krank fühlen (etwa bei Fieber, Husten, Halsschmerzen, Muskelschmerzen oder laufender Nase) 
    + Bitte kommen Sie möglichst ohne Begleitperson
    + Bitte tragen Sie eine Mund-Nasen-Schutzmaske im Zentrum (mit Ausnahme von Untersuchungen oder Behandlungen)
    Überall dort, wo es sonst noch für PatientInnen zu einer Änderung kommt, informieren wir sie direkt im Zentrum, sodass man sich um nichts kümmern muss.
  • Was sind momentan die gefragtesten Behandlungen? Fettabsaugungen, Brustchirurgie, Filler & Botox, Nasenkorrekturen
  • Wie kommt man am besten zu einem Termin? Unsere Ärzte sind bis Ende Mai gut gebucht, wir eröffnen laufend kurzfristig weiter Beratungsmöglichkeiten. Die aktuellen Möglichkeiten finden PatientInnen unter kuzbari.
3. Haare machen lassen bei Sturmayr Coiffeure

Die trendigen Sturmayr-Salons findet man unter anderem in Salzburg, Altenmarkt, Kitzbühel und Wien, hier z.B. in der Seilergasse 2, 1010 Wien. Im Interview: Starfriseur Christian Sturmayr

  • Werden alle Behandlungen ganz normal angeboten? Grundsätzlich ja, nur die Handhabung wird eine andere sein.
  • Was wird anders sein als bisher? Um den Abstand von einem Meter zwischen unseren KundInnen zu garantieren, bleibt dort wo es nötig ist, immer ein Platz zwischen den KundInnen frei. Die Waschplätze sind prinzipiell relativ nah beieinander. Hier können wir nur jeden zweiten verwenden. Wir erwarten, dass dadurch alles etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen wird. Bei sehr nahem Kontakt mit KundInnen wie beim Augenbrauenfärben, werden wir nicht nur mit Nasen-Mundschutz arbeiten, sondern mit Visieren. Anders ist auch, dass wir größtenteils in zwei Teams arbeiten, die untereinander keinen Kontakt haben. Sollte eines der Teams durch einen Infektionsfall in Quarantäne müssen, könnte man den Laden mit dem zweiten Team weiterbetreiben und müsste nicht zusperren.
  • Welche Sicherheitsmaßnahmen müssen BesucherInnen selbst beachten? KundInnen müssen Masken tragen. Auf Händeschütteln wird verzichtet. Bei jedem Kunden werden ausnahmslos die Haare gewaschen. Überall steht Desinfektionsmittelspender, an denen man sich bedienen kann.
  • Was sind momentan die gefragtesten Behandlungen? Farbbehandlungen und Männerhaarschnitte.
  • Wie kommt man am besten zu einem Termin? Einige unserer Läden sind für drei Wochen ausgebucht, bei anderen sind noch Resttermine frei. Einige unserer Jungstylisten haben noch Ressourcen frei, während Stylisten, die seit 10, 15 Jahren ihr Stammklientel haben, schon recht eingeteilt sind.
4. Schöne Nägel bei Babetown

Der aktuell wohl gefragteste Nagelsalon der Stadt (Piaristengasse 17, 1080 Wien) bietet Maniküre, Pediküre, Shellack und hübsche Nagelaccessoires. Im Interview: Gründerin Julia Fodor auch bekannt als jay.rox.

  • Wann sperrt euer Salon wieder auf? Wir hatteb am 4.Mai, ein kleines „Soft Opening“ mit Freunden und Familie, um zu testen wie wir die Sicherheitsvorkehrungen am besten umsetzen und prüfen können, dass für Alles gesorgt ist. Wir starten, wenn wir Neuerungen haben, immer erst mit unserem engeren Kreis, um auch direkt ein Feedback zu bekommen. Offiziell sind wir dann ab dem 5. Mai zu den regulären Öffnungszeiten für alle da, zumindest im Beautybereich & Shop. Unser Kaffee bleibt erstmal geschlossen, bis auch die restliche Gastronomie in Österreich wieder öffnen darf.
  • Werden alle Behandlungen ganz normal angeboten? Ja, die Behandlungen an sich werden alle ganz normal angeboten. Wir achten aber besonders auf den Mindestabstand und haben spezielle Hygienerichtlinien, an die sich alle halten müssen.
  • Werden Termine anders ablaufen als bisher? Im Prinzip nicht, wir haben immer schon extrem auf Hygiene und Desinfektion geachtet. Anders ist, dass jetzt auch der Kunde eine Maske tragen muss.
  • Welche Sicherheitsmaßnahmen müssen BesucherInnen beachten? Wir haben diverse Sicherheitsmaßnahmen gesetzt, an die sich die BesucherInnen halten müssen: nur mit Maske eintreten, Hände desinfizieren und waschen, maximal 3 Personen im Eingangsbereich, der bei uns sehr großzügig ist, Kaffee & sonstige Getränke nur to go, keine Begleitpersonen, 1 Meter Mindestabstand zu anderen Personen
  • Was sind momentan die gefragtesten Behandlungen? Eigentlich alles, was wir anbieten. Aber jetzt, wo der Sommer kommt, ist Pediküre sehr gefragt.
  • Wie kommt man am besten zu einem Termin? Am besten online unter babetown  und wir posten regelmäßig freie Termine auch auf unserer Instagram Seite.  


You may also like

Leave a Comment