DIE MUST HAVES FÜR DEN WINTER 2018

by divaonline-admin


Wenn die Temperaturen auf dem Thermometer jetzt immer weiter nach unten purzeln, wird es höchste Zeit, einen Blick auf die angesagten Styles und unverzichtbaren It-Pieces zu werfen. Wir haben uns auf den Laufstegen der Fashion-Shows umgesehen und die Trends der Wintersaison für euch zusammengetragen.

Auch, wenn wir es uns bei kaltem Schmuddelwetter manchmal vielleicht lieber im bequemen Kapuzenpulli zuhause gemütlich machen wollen, gibt es keinen Grund, sich den ganzen Winter zu verkriechen. Zwar müssen wir nun eine Zeitlang auf unsere geliebten Sandalen, luftigen Röcke, leichten Blusen und sexy Shorts verzichten, doch auch die modischen Trends der Herbst- und Wintersaison machen Lust auf einen Shoppingtrip und sorgen für gute Laune.

Sonniges Gelb für warme Gedanken

Viele Designer setzen hierbei auf die positive Wirkung der Farbe Gelb. Sie bringt unser Outfit von ganz alleine zum Strahlen und verbreitet eine sonnige Stimmung. Modemutige tragen den Trendton mit einer Stoffhose, einem warmen, figurnahen Wollkleid oder einem gemütlichen Wollpullover im Oversize-Look ganz in Gelb. Auch Steppjacken oder kuschelige Mäntel sind in der fröhlichen Farbe in den Boutiquen zu finden.

Als dezentere Variante lassen sich leuchtende Highlights mit den passenden Accessoires setzen. Auf diese Weise kann die Trendfarbe mit anderen angesagten Stücken gut kombiniert werden. Schicke Stiefeletten, ein kuscheliger Schal, eine aufregende Tasche oder auch ein edles Paar Lederhandschuhe verleihen dem Look das gewisse Etwas.

Fingerspitzengefühl ist gefragt, wenn Gelb mit dem ultimativen Trendton des Jahres – Violett – zusammen getragen wird. Denn dabei handelt es sich um Komplementärfarben, die in Kombination einen besonders großen Kontrast bilden. Eine der beiden sollte deshalb immer die Oberhand behalten. Passend dazu kann die jeweils andere Farbe in wohlproportionierten Details und Highlights kombiniert werden.

Stylische Brillen als Blickfang

Musthaves Winter 2018 © Annie Theby

© Annie Theby

Auch im Winter müssen wir auf unser liebstes Sommeraccessoire – die Sonnenbrille – nicht verzichten. Im Gegenteil: Denn gerade die tiefstehende Wintersonne macht es notwendig, unsere Augen vor der schädlichen UV-Strahlung zu schützen. Entsprechend ausgerüstete Gläser schirmen die gefährlichen Bestandteile des Sonnenlichts ab. Entscheidend ist dabei allerdings nicht der Tönungsgrad. Beim Kauf sollte eher auf die passende Filterkategorie geachtet werden.

Mit den angesagten Brillenmodellen der Saison könnt ihr euch nicht nur gesundheits-, sondern gleichzeitig auch modebewusst zeigen. Dabei ist mitunter Mut gefragt, denn auf den Nasen wird es heuer wieder etwas extravaganter. Auch die Gestellformen und -farben folgen dem Statement-Trend und zeigen sich in asymmetrischen Formen und außergewöhnlichen Farbkombinationen.

Breite Rahmen, ein doppelter Steg, prägnante Bügel – zahlreiche Details können hier für den besonderen Blickfang sorgen. Während bei Damenbrillen immer wieder Formen aus den 70ern auftauchen, wie etwa Cateye oder runde Gläser mit ausgeprägtem Rand, herrschen bei den Modellen für Männer kühlere, geometrische Konturen vor
. Schmale und elegante Metallrahmen sind dabei raffiniert mit auffallenden Gläserfarben kombiniert.

Unser Styling-Tipp: Eine trendige Brillenkette als perfektes Accessoire zum Accessoire.

Wohlfühlschnitte für den Winter

Für alle, die bereits vom bloßen Gedanken an winterliche Temperaturen Frostbeulen bekommen, haben wir eine gute Nachricht: Die angesagten Schnitte der Saison sorgen dafür, dass es niemandem kalt werden muss. Mehr ist mehr – so lautet hier die Devise. Die verschiedensten Trendstücke kommen im Oversize-Look und bieten so genügend Möglichkeiten, den Lagenlook zu perfektionieren.

Unter den voluminös geschnittenen Oberteilen oder lässigen Hosen lässt sich ganz nach persönlichem Wärmeempfinden ganz einfach „aufrüsten“, ohne dass das Outfit davon beeinträchtigt wird. Meist sind die Stücke allerdings selbst bereits so kuschelig, dass darunter gar nicht mehr allzu viel weitere Lagen notwendig sind. Umso besser, denn das Thema Layering haben die Designer zuletzt ganz schön auf die Spitze getrieben.

Aufgeplusterte Daunenjacken oder ausladende Wollpullover in Überlänge trägt man am besten mit schmal geschnittenen Hosen oder einem unten weiter schwingenden Rock. Gemütlicher kann ein Trend nicht sein. Wem der Bold-Look allerdings einfach zu formlos ist, sollte einen Blick auf den nächsten Trend werfen.

Fokus auf die Mitte: Hüftgürtel im Trend

Mit einem stylischen Gürtel kann auch bei den angesagten Teilen im Oversize-Look noch eine Taille gezaubert werden. Und diese Saison gilt auch hier: Besser klotzen statt kleckern. Im Trend liegen gerade die besonders breiten Exemplare, ganz im Sinne des scheinbar ewig anhaltenden Statement-Hypes.

Die Hüftgürtel können nicht nur Kuschelpullover im Boyfriend-Schnitt in Form bringen, sondern sind auch für feminine Kleider oder Trenchcoats eine passende Ergänzung
. Auch eine schlichte Hose mit figurnahem Rollkragentop kann damit besonders in Szene gesetzt werden.

Lieblingsteile in Strick

Musthaves Winter 2018 © Dan Gold

© Dan Gold

Kuschelig wird es übrigens vor allem mit einem der angesagten Strickteile

population. The issue of androgen replacement therapy iscardiomyopathy tadalafil for sale.

. Pullis, Westen, Schals und Mützen in großen Maschen liegen im Trend. Das gewisse Etwas bekommen die wärmenden Stücke durch besondere Muster, die Struktur verleihen oder hochwertige Wollmischungen in hübschen Farben, die für ein angenehmes Tragegefühl sorgen.

Mit Strickklamotten in allen Formen und Farben lässt sich der winterliche Kleiderschrank bestens um einige bequeme und gleichzeitig modische Teile erweitern. Sie lassen sich zudem universell kombinieren. Mit einem lässigen Hemd oder einer eleganten Bluse darunter wird der gemütliche Look ganz einfach businesstauglich gemacht.

Wer das passende für sich im Laden noch nicht entdeckt hat, kann mit etwas Geduld und Muße sein Lieblingsteil auch selbst stricken
. Anleitungen für angesagte Muster und Styles finden sich auch kostenlos im Internet.

Wenn‘s doch einmal ein Kleid sein soll…

… dann führt diese Saison kein Weg an femininen, fließenden Midikleidern vorbei. Die Rocklänge reicht dabei mindestens bis knapp über das Knie, besser bis etwa zur Wadenmitte. Zusammen mit einer schicken Strumpfhose und festen Stiefeln bleibt es uns damit auch bei kalten Temperaturen schön warm.

Besonders angesagt sind mädchenhafte Blumenprints oder auch Modelle aus kuscheligem Strickstoff. Sie lassen sich zudem mit einer lässigen Weste kombinieren

Antihypertensives (thiazides, beta blockers, methyldopa,- Injectable alprostadil buy cialis usa.

. Etwas schicker wirken die Midikleider im angesagten Plissee-Look. Dabei fließt der Stoff mit den regelmäßigen feinen Falten besonders elegant.

Zu den Kleidern passen sowohl hüftlange Kurzjacken, als auch längere Mäntel oder als passender Kontrast eine voluminöse Steppjacke mit wärmender Daunenfüllung.

Stoff mit Kuschelfaktor: Cord

Das Textil mit dem angenehmen Griff, der gestreiften Textur und der samtigen Anmutung ist wie gemacht für kalte Wintertage. Cord taucht in dieser Saison bei allen möglichen Trendstücken auf: Lässige Hosen mit ausgestelltem Bein, gefütterte Mäntel oder auf Figur geschnittene Kurzjacken aber auch Röcke – etwa in der angesagten Midi-Länge sind in dem angenehmen Stoff zu finden.

Cord feiert diesen Winter ein sensationelles Comeback und das nur zu recht, denn er strahlt nicht nur Gemütlichkeit aus, er steht für einen gewissen ländlichen aber gleichzeitig eleganten Chic. Die Designer kombinieren diese Eigenschaften mit zeitgenössischen Schnitten und bringen den Stoff so geschickt in einen urbanen Kontext.

Röcke, Hosen und Jacken werden meist aus festerem Cord-Stoff gefertigt und sind so nicht nur besonders warm, sondern auch sehr formstabil und pflegeleicht. Für Blusen wird meist der leichtere feine Cord verwendet. Der Stoff fällt besser und lässt die Stücke eleganter wirken.

Feste Boots für warme Füße

Auf eisigem Untergrund und im Schnee ist das passende Schuhwerk gefragt, sonst kommen wir nicht nur modisch schnell ins Schleudern. Gut, dass diesen Winter derbe Boots mit profilierter Sohle besonders angesagt sind. Sie lassen sich nicht nur zu lässigen Jeans oder den stylischen Cordhosen bestens kombinieren, sondern passen auch zu einem feminineren Look, etwa einem knielangen Rock oder einem schwingenden Kleid. Stiefel oder Stiefeletten bieten dazu einen spannenden Kontrast.

Unser Geheimtipp: Ein geraffter Schaft lässt die Boots etwas eleganter wirken.

Zudem lassen sie ausreichend Platz, um etwa mit warmen Socken zusätzlich für warme Füße zu sorgen. Beim Kauf also besser auf eine luftige Passform achten. Nicht nur Stiefel sind mit einer rutschfesten Sohle ausgestattet, auch Sneakers kommen derzeit im angesagten Chunky‑Look mit prägnantem Unterteil. Zwar spalten die klobigen Modelle dies und jenseits der Laufstege die Modewelt, doch auch damit ist ein sicherer Tritt gewährleistet.

You may also like

Leave a Comment