Mysteriously: Wie uns die neuen Düfte von Marc Cain inspirieren

by Andrea Rosu


Bergamotte, Zimt und Mandarine – Marc Cain schickt uns in diesem Winter auf eine inspirierende Duftreise.

Die Reise mit Marc Cain begann im Jahr 1973 und hört bis heute nicht auf

fixed and dose escalation studies (23). In responders, usa cialis • Optional: tests of proven value in the evaluation of.

. Nach den erfolgreichen Launches der fünf Label Collections, Sports, Essentials, Additions und Bags & Shoes , widmet sich das Modeunternehmen nun einer weiteren, sinnlichen Erfahrung.
Seit Oktober ist nämlich die dreiteilige Parfümreihe „Mysteriously“ im Handel erhältlich und schickt seine Trägerin auf eine Duftreise durch orientalische Gefilde. Passend zur dunklen Jahreszeit haben sich die Parfumeure Maarten Schoute, Corinna Cachen und Michel Almairac gefragt: Wie können wir die natürliche Eleganz und Wärme mit der verborgenen Seite der Frau kombinieren? Mysteriös und doch natürlich war der Anspruch. Herausgekommen sind drei Düfte, die die Kernelemente des Marc Cain Erfolgs beinhalten: Stilvoll, exklusiv und mit dem Anspruch, widersprüchliches erfolgreich zu kombinieren.  Sie unterstreichen die Natürlichkeit ihrer Trägerin ohne dabei aufdringlich zu wirken.

 

Mit der ungewöhnlichen Kombination aus frischen Früchten und warmen Aromen fühlt man sich gleich in warme Gefilde versetzt. Und wer sehnt sich in diesen kalten Tage nicht nach sommerlichen Temperaturen und dem blumigen Duft, der sich in den Straßen der südlichen Regionen sammelt. Mysteriously No.1 inspiriert durch orientalische Frische. Mit Zitrusfrüchten und Elementen aus Vanille, Tonkabohne und Jasmin abgerundet, erinnert der Duft an laue Abende in der Altstadt von Marokko oder an einen Tag am Meer. Mysteriously No.2 hingegen basiert auf einer Komposition aus eben jener erwähnten Tonkabohne, Vanille und Moschus. Als Kopfnote verwendet sie Bergamotte. Nelke und Zimt geben ihr Tiefe. Jasmin, Rose und Maiglöckchen sorgen wiederum für die Frische, die wir im Winter so vermissen
. Kurz aufgetragen, erinnert es an ein Bouquet frischer Blumen, getragen in der Provence im Sommer. Die Herkunft des Parfümeurs Michel Almairac, der in Grasse geboren und aufgewachsen ist, lässt sich unverkennbar riechen. Fast gegensätzlich dazu steht Mysteriously No.3,  der mit seiner holzig-würzigen Duftnote aus Sandel- und Zedernholz die mediterrane Landschaft nachahmt
. Abgerundet mit Grapefruit und Weihrauch-Nuancen fühlt man sich wie auf Wanderung durch die schönsten Gebiete der Welt. Auch hier ist die Basisnote Tonkabohne, Vanille und Moschus – ein Umstand der dem Parfum Wärme und sensuelle Tiefe verleiht.

Michael Förster, Chief Creative Officer des Duftherstellers, erklärt, “die Parfumreihe sei eine Hommage an Frauen, die die Aura des Geheimnisvollen umgibt und die, von Leidenschaft angetrieben, alles erreichen können“.

Mit „Marc Cain Mysteriously“ hat das deutsche Label nun wahrhaftig eine unverwechselbare Duftreihe gelauncht und interpretiert den Zeitgeist damit auf sinnliche Weise neu.

Noch mehr zu Marc Cain finden Sie HIER!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

You may also like

Leave a Comment