Neue Sehenswürdigkeiten in Europas Metropolen

by divaonline-admin

Paris ist jetzt um sechs Sehenswürdigkeiten reicher: Von den Architekten Ronan & Erwan Bouroullec gestaltete Brunnen mit tausenden Swarovski-Kristallen zieren die Champs-Elysées! Dass große Unternehmen zur Verschönerung der Städte beitragen ist übrigens keine Seltenheit…

PARIS

Die funkelnden Highlights in der Stadt der Liebe sind allerdings die erste permanente Installation mit Swarovski Kristallen an einem freien, öffentlich zugänglichen Ort und wurden gerade offiziell eingeweiht. Die Pariser Stiftung „Fonds pour Paris“ beauftragte die Brüder Ronan & Erwan Bouroullec mit der Gestaltung von sechs Brunnen für die renovierten Wasserbecken aus dem 19. Jahrhundert auf dem Rond-Point der Champs-Elysées. Die Pariser Prachtstraße verläuft zwischen dem Place de la Concorde und dem Triumphbogen und zieht täglich zehntausende Besucher aus aller Welt an. Jeder Brunnen glänzt mit einem zentralen Mast aus Bronze, der die LED-beleuchteten Kristall-Elemente von Swarovski absichert. Das Set mit einem sanften Drehmoment wirkt wie ein kontinuierlich kreisender Kristallluster mit  Stimmungslicht für Tag und Nacht
. Und fließendes Wasser, das über die Kristalle plätschert, sorgt für ständig wechselnde Effekte. Fest steht: Diese funkelnden Installationen werden in Zukunft noch mehr Besucher in die Stadt an der Seine locken!

ROM

Vorreiter auf dem Gebiet der Stadtverschönerung ist jedoch das italienische Traditionshaus Fendi. Bereits 2013 ließ das Unternehmen den berühmten Trevibrunnen unter seiner Schirmherrschaft in Rom restaurieren. Seither folgten weitere fünf Brunnen-Restaurationen
. Und im Jahr 2017 schenkte Fendi seiner Stadt eine permanente Installation von Giuseppe Penone – die Foglie die Pietra ziert seither die historische Altstadt, unweit der Piaza di Spagna. Die in den architektonischen Kontext der Stadt Rom eingebundene Skulptur Foglie di Pietra erinnert an die unterschiedlichen Phasen der Metropole von den Ruinen des klassischen Rom bis zur von Bronze und Marmor geprägten Barockzeit und darüber hinaus. Die Skulptur ist darüber hinaus tief verwurzelt in der Gegenwart und Zukunft von Rom, da sie das erste Gegenwartskunstwerk ist, das permanent im öffentlichen Raum ausgestellt wird.

Foglie di Pietra ©Fendi

 

SOLOMEO

Und Italiens Kaschmirkönig Brunello Cucinelli hat sein Schaffen überhaupt einem ganzen Dorf gewidmet
. Das Örtchen Solomeo in Umbrien wurde zur Gänze von Cucinelli restauriert und teilweise neu aufgebaut. Das ganze Unternehmen ist dort ansässig und bietet seinen Mitarbeitern Unterkunft.

Wir sagen Bravo zu all diesen Verschönerungs-Maßnahmen und hoffen, dass noch viele Unternehmen diesen guten Beispielen folgen

Oral Agents cialis sales DYSFUNCTION (ED).

.

Lust bekommen auf einen Städtetrip? Finden Sie hier unsere praktischen Reisebegleiter!

You may also like

Leave a Comment