Neues Wunder: Micro-Needling

by DIVA Redaktion

Nadeln auf der Haut! Klingt furchteinflößend, oder? Der neue Trend in der Kosmetik heißt Micro-Needling. Wir haben’s ausprobiert.

Ein frisches, straffes Gesicht ohne großen Eingriff verspricht der neue Trend in der Kosmetikbehandlung: Microneedling. Die Idee ist simpel: Anstatt Collagen und Hyaluron ausschließlich von außen zuzuführen, soll die Haut angeregt werden, den Produktionsprozess dieser wichtigen Stoffe selbst anzuregen. Was es für diesen Selbstheilungsprozess braucht? Eine Verletzung.

Was auf den ersten Blick wie eine Tortur klingt, ist in Wirklichkeit ein recht harmloser Vorgang. Mit vielen, hauchdünnen Nadeln wird in die Haut eingestochen. Dieser Vorgang verursacht winzige Verletzungen in der Epidermis, die sofort von der körpereigenen Gesundheitspolizei in Angriff genommen werden. Aber keine Sorge: Die Nadeln sind fein wie ein menschliche Haar
. Bei regelmäßiger Anwendung verspricht die Prozedur eine aufgepolsterte Haut, feinere Poren und weniger Falten. Außerdem hilft das Microneedling gegen Narben, Sonnenschäden, Pigmentflecken und sogar Akne, da der Erneuerungsprozess der Haut beschleunigt wird.

Wir haben das Treatment bei Allure Cosmetics ausprobiert. Zu Beginn der Behandlung muss ein Fragebogen ausgefüllt werden, dann wird die Bahandlung anhand eines Hautmodells erklärt. Die Nadeln dringend nur bis in die Epidermis vor und tun dort ihre Arbeit.

Zu Beginn wird das Gesicht gereinigt und  mit einer Aqua-Dermabrasion vorbereitet. Das ist vor allem bei sehr empfindlicher Haut eine schonende Variante eines Peelings. Danach wird ein sogenannter Mesococktail aufgetragen, der mit Vitamin C und Hyaluronsäure gespickt ist
. Nun beginnt die eigentlich Behandlung mit der Microneedling-Pen. Man spürt ein leichtes Vibrieren, schmerzhaft ist die Behandlung nicht. Im Gegenteil: Sie fühlt sich wie eine Massage an. Das Schmerzempfinden ist allerdings von Mensch zu Mensch verschieden: In meinem Fall wird die kleinste Nadelgröße eingesetzt, da meine Haut sehr empfindlich ist. Bei größeren Nadeln kann durchaus ein unangenehmen Gefühl entstehen, so die Kosmetikerin.

Vor allem die Wangen- und Stirnpartie, wo meine Poren am größten sind, werden sorgfältig bearbeitet
. Die Stellen, an denen sich aktive Entzündigungen befinden, werden ausgespart. “So werden die Bakterien des aktiven Pickels nicht auf dem Rest der Haut verteilt”, erklärt die Kosmetikerin weiter. Trotzdem ist das Treatment auch bei Akne zu empfehlen, da die angeregte Selbstheilung der Haut auch die Neubildung von Pickeln reduziert. Allerdings sollte man auf die Bahandlung bei starker, aktiver Akne aus dem oben genannten Grund besser verzichten .

Nach Abschluss des Micro-Needlings wird eine beruhigende Maske aufgetragen und ich verlasse nach einer Stunde das ALLURE. Abends nach der Behandlung fühlt sich meine Haut unfassbar weich an. Meine zu Rötungen neigende Haut ist ebenmäßig und weist kaum Flecken auf
. Das volle Resultat der Behandlung wird allerdings erst nach einem Erneuerungszyklus der Haut sichtbar: Meine Poren sind nach 4 Wochen tatsächlich etwas kleiner als sonst. Bei regelmäßiger Anwendung sind hier also tatsächlich kleine Wunder zu erwarten

uncommon circumstances a penile implant could be sildenafil bestellen – alcohol.

and recognition of ED’s associated medical and psychological viagra online the time) Sometimes.

• ≥ 3 risk factors for CAD – buy cialis canada confirmation that the patient’s cardiovascular.

.

Wer die Behandlung selbst ausprobieren will, kann sich bei Treatwell nach einem passenden Studio in der Nähe umsehen: Zu den Mico-Needling-Studios geht es hier.

 

You may also like

Leave a Comment