Wie gut sind Online Anbieter von Beauty-Produkten?

by divaonline-admin

Chance oder Herausforderung -wie erfolgreich ein Besuch beim Online-Beauty-Retailer ist, entscheidet vor allem die Vorbereitung.

Nichts, was es nicht gibt: In den Weiten des World Wide Web findet man alles. Exotisch klingende Beauty-Produkte aus fernen Ländern oder auch Kultiges von kleinen, gehypten Brands. Wer abseits des Mainstreams kaufen will, wird am digitalen Verkaufspult bestimmt fündig. Ob es schlussendlich aber auch ein freudiger Moment wird, wenn das Paket eintrudelt, entscheidet einzig die Vorbereitung.

Die DIVA hat bei Experten nachgefragt, die es wissen müssen. Wie Georg Oelschlägel etwa, dem Geschäftsführer von ausliebezumduft.de und Nägele &Strubell. Die Luxusparfümeriekette bietet online Europas größtes Sortiment an exklusiven Nischendüften, ein unschlagbarer Vorteil: »Allein schon aus Platzgründen findet man online ein breiteres Angebot. Außerdem kann man ganz in Ruhe stöbern, lesen, anschauen, auch um Mitternacht.« Die Herausforderung für den Retailer fügt er gleich hinzu: »Es geht darum, die fehlende Haptik durch exzellentes Bildmaterial, ansprechende und informative Texte wettzumachen. Außerdem verschiebt sich die Beratungsleistung vor Ort zu Mitarbeitern, die Anfragen telefonisch, per E-Mail oder in den sozialen Netzwerken beantworten.« Damit gibt Oelschlägel schon die ersten Hinweise darauf, worauf man achten sollte.

Seriöse Anbieter

Ein besonders boomender Markt im Beauty-Onlinebereich sind Retailer, die ausschließlich organische Kosmetik anbieten, wie etwa greenglam.de. Hier findet man alle relevanten Green-Luxury-Marken wie etwa The Organic Pharmacy oder Tata Harper. Gründerin Dr. Christina Kraus weiß um die Qualität ihrer Produkte, die ja nicht so lange haltbar sind wie herkömmliche Kosmetik und dementsprechend immer nur in kleinen Margen von ihr bestellt werden. So stellt sie inhouse die Qualität sicher. Auf den ersten Blick erkennt man das nicht, worauf man allerdings beim Surfen achten sollte, fasst sie wie folgt zusammen: »Um sicher zu sein, nicht bei einem Fake-Shop gelandet zu sein, sollte man unbedingt auf die harten Fakten wie Impressum, Datenschutz und Widerrufsrecht achten -ist alles vorhanden und transparent? Welche Versandkosten kommen auf mich zu? Bei Bestellungen aus Nicht-EU-Ländern kommen zum Beispiel Zollgebühren hinzu, das muss transparent sein, denn es kann auch passieren, dass die Dinge im Zoll hängen bleiben.«

Vor allem die Schnelligkeit des Versands lässt Rückschlüsse auf die Qualität der Produkte bzw. deren Lagerung zu. Bei Greenglam sind die Kunden eine Lieferzeit von ein bis zwei Tagen gewohnt. Außerdem ist der Umtausch der Ware unkompliziert, und man ist auch beim Thema Kulanz großzügig. Auch das ist ein Qualitätsmerkmal.

Geht Probieren über Studieren?

Von Blindkäufen raten die Experten tendenziell ab, allerdings bieten viele Online-Retailer Probepackungen oder Produktsamples an, die die Qual der Wahl mindern. Als besonders effizient stellen sich dabei im Allgemeinen jene Shops heraus, auf deren Seiten man relevante persönliche Details sowie Marken und Produkte, die für gewöhnlich gekauft werden, preisgibt. Daraufhin werden Testprodukte verschickt, von denen anzunehmen ist, dass sie dem Typ entsprechen könnten. Dr. Kraus meint: »Neuheiten zu bestellen ist verführerisch, aber auch schwieriger

significant benefit in select patients but this should bewhen necessary. Patients may change treatment tadalafil for sale.

. Hier empfehle ich bekannte, spezialisierte Shops, wo man auch telefonisch gut beraten wird.« Auch Georg Oelschlägel rät zur Vorsicht und warnt gerade Schnäppchenjägerinnen: »Ich rate davon ab, vermeintliche Schnäppchenangebote zu kaufen, da man nicht sichergehen kann, ob man auch die gewünschte Qualität erhält.« Dieser Umstand liegt übrigens nicht nur an der Lagerung der Produkte, sondern auch daran, dass mittlerweile sehr viele Fälschungen angeboten werden. Es ist eben nicht alles schön, was glänzt.

Wer online Beauty-Produkte kauft, sollte vor allem bei Make-up wie Foundation und Lippenstiften Vorsicht walten lassen, da Farben am Bildschirm stets anders aussehen als in der Realität. Außerdem unterscheiden sich die ph-Werte jeder Haut, dementsprechend entwickeln sich auch die Farben individuell.

Online Shops

  1. Im Naturkosmetikbereich sind Seren und Gesichtsöle die Bestseller. Hier ist die Kraft naturbelassener Öle unübertroffen
    . Eine besondere Herausforderung für Onlineretailer ist da das Haltbarkeitsdatum. Dr. Kraus handhabt das wie folgt: »Bei Naturkosmetik, die oft in reinster Handarbeit in kleinen Serien hergestellt wird, gilt die gleiche Regel wie für den Kühlschrank -first in, first out«. Das Stichwort Kühlschrank kann man sich übrigens generell für die Lagerung merken: »100 %Argan Oil for Skin &Hair« von JOHN MASTERS ORGANICS, um €39,75. greenglam.de
  2. Die Marke UND GRETEL wird gerade unter Beauty-Expertinnen als »next big thing« gehandelt, selbstredend kann man die Nischenmarke bereits auf ausliebezumduft.de kaufen: Lippenstift um € 40,-.
  3. Die Parfummanufaktur J. F. SCHWARZLOSE BERLIN ist was für Liebhaber des feinen Geruchs: Die Nischendüfte mit Namen wie »Treffpunkt 8 Uhr« oder »Zeitgeist« sind sehr exklusiv und nicht unmittelbar eingängig
    . Creative Director Lutz Hermann rät bei Parfums dazu, nur etwas zu bestellen, das man bereits kennt -also auf der eigenen Haut bereits ausprobiert hat. Für Wagemutige bietet das Label allerdings auch ein »Discovery Set« an: sieben Proben zu je 1,8 ml um € 35,-. schwarzlose.berlin

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

You may also like

Leave a Comment