Perfekte Symbiose: Musik und Mode

by DIVA Redaktion

Unter dem Motto “Renaissance Rock’n’Roll” stand die Gucci Cruise Show von Alessandro Michele. Doch wer sind eigentlich diese musikalischen Gesichter?

Dass Musik und Mode in perfekter Symbiose leben, ist ein Phänomen der Popkultur. Jede Show braucht Untermalung, jeder Musiker ein Image. Dass Karl Lagerfeld sogar Beth Ditto als Muse bezeichnet, die so gar nicht seinem bevorzugten Body-Typ entsprach, spricht Bände.

Dass Musiker sich nicht nur in der Front Row von Shows, sondern neuerdings auch auf Laufstegen finden, ist ein weiterer Beweis für diese perfekte Symbiose. Nehmen wir als Beispiel die Gucci Cruise Show

Batches obtained from different manufacturing sites were of homogeneous characteristics. tadalafil online the time) Almost.

. Allessandro Michele greift hier aber zu teils gar nicht so bekannten und etablierten Gesichtern.

James Righton

Bekannt wurde er mit dem Nu-Rave Trio Klaxons, bevor er mit dem Projekt “Shock Machine” seine Solokarriere ins Rollen brachte. Der 33-Jährige Engländer war bis jetzt nicht gerade als Style-Icon bekannt, doch könnte sein erster Runway-Auftritt dies vielleicht in Zukunft ändern. Insider munkeln, dass Righton mit dem neuen Projekt eine neue Zielgruppe im weitläugien, britischen Pop-Geschäft erreichen will.

Francesco Bianconi

 

Michele ist schon seit den Anfangstagen der Band “Baustelle” ein Riesenfan. Er kleidete die Band zum Beispiel für ihre aktuelle Tour ein. Der 44-Jährige Francesco Bianconi gibt zu, vor der Show nervös gewesen zu sein. “Als Alessandro mich fragte, ob ich für ihn auf den Laufsteg gehen würde – eine Sache die ich nie zuvor gemacht habe – zögerte ich trotzdem keine Sekunde.”

Arun Roberts

Wohl der auffälligste Part des Renaissance Rock’n’Roll Teams. Mit stolzen 1,99m tront der Australische Head der Band “Dirt Hand” über allen Models. Außerdem ist er Bassist in der Gabriella Cohen Band, die ihn oft scherzhalber als Igor aus aus Rumänien vorstellt. “Gucci hatte eine harte Zeit, herauszufinden, wer ich wirklich bin”, lacht der Musiker.

 

Jehnny Beth

Die einzige Frau im Musikerbunde ist Jehnny Beth (die mit bürgerlichem Namen eigentlich Camille Berthomier heißt), und Sängerin der “Savages” ist. Außerdem hat sich ist 32-Jährige auch einen Namen als Schauspielerin in Frankreich gemacht
.

 

Lucio Corsi

Der 22-Jährige ist in Italien das neue, heiße Ding
. Er macht launigen Indie-Pop und ist eine Retro-Erscheinung, wie man sie sonst aus England kennt. Lucio spielte nach der Cruise Show auch einen Gig, gemeinsam mit Beth Ditto. Elton John outete sich ebenfalls als Fan.

 


You may also like

Leave a Comment