Playlist By Kim

by Barbara Stix

– WERBUNG –

Sie möchten Ihre eigene Schmuck-Playlist erstellen? Wempe macht’s möglich!

Mit Playlist By Kim beschreitet Wempe einen visionären Weg abseits gängiger Schönheitsideale. Das kraftvolle, rebellische und dynamische Design zelebriert die Intensität von Musik, ihre kreative Vielseitigkeit und ihre Fähigkeit, unsere Persönlichkeit in all ihren Facetten zum Ausdruck zu bringen. Egal, ob Klassik, Jazz, Blues, Funk, Elektro, Pop oder Rock – jeder Geschmack findet seine Melodie, und jede Note weckt eine andere Emotion. Je nach Stimmung variieren wir zwischen Musikrichtungen und unseren Lieblingssongs – Playlist By Kim übersetzt dies in moderne Schmuckstücke. Die avantgardistische Schmucklinie umfasst Schmuckstücke von Frauen für Frauen, die niemals nach der Pfeife anderer tanzen, sondern selbst den Takt vorgeben.

WempeIn Playlist by Kim treffen grafische auf organische Formen, moderne auf klassische und feminine auf maskuline Formen. Unterschiedliche Legierungen, Diamantschliffe und Fassungen wechseln sich ungezwungen ab. 28 Ringe, zwei Armreifen, ein Armband und zwei Creolen ergeben unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten, sodass Sie sich ganz einfach Ihre einzigartige Schmuck-Playlist zusammenstellen und ihren Stil Tag für Tag neu erfinden können.

 

 

 

Wempe

Der Fokus liegt dabei auf den Ringen, die aufgrund ihres markanten Profils wahlweise auch als ausdrucksstarke Anhänger an einer Kette getragen werden können. Die verschiedenen Modelle sind so konzipiert, dass sie sich im Stacking-Konzept mal aneinanderschmiegen, mal anecken oder buchstäblich zu räumlichen Skulpturen über sich hinauswachsen. Dabei entstehen unterschiedlichste Looks, die immer überraschend anders wirken: modern, architektonisch, minimalistisch, opulent, klassisch, glamourös oder rockig. Ihren vollen Klang entfaltet die Schmucklinie im Zusammenspiel – und doch ist auch jeder Ring für sich ein Solokünstler.

 

 

Jeder Entwurf der Kollektion steht sinnbildlich für eine Stimmung und damit für eine Musikrichtung.  Möglich wird dieser artistische Kunstgriff durch die Technologie-Innovationen und die handwerkliche Expertise des Wempe-Ateliers L.C. Köhler in Schwäbisch Gmünd. Weiche Formen und geometrische Figuren, die sich in den Creolen und dem Armschmuck wiederholen, reihen sich aneinander wie die einzelnen Segmente eines Songs: Statt Intro, Strophe, Bridge, Refrain, Breakpart und Outro sind da Kreise, Ovale, Dreiecke, Quadrate, Fünf- und Neunecke.

Die Diamanten sind mal rechteckig und mal rund geschliffen, mal in einer halben Zarge oder im Art-déco-Stil gefasst. Dezenter Brillant-Besatz an einigen Seiten sorgt für einen unerwarteten Twist. 18k Rosé-, Weiß- und schwarz rhodiniertes Gold ergeben einen farblichen Gegensatz, mit dem spielerisch der eigene Look „komponiert“ werden kann: casual, selbstbewusst, ausdrucksstark, romantisch, revolutionär, minimalistisch oder luxuriös. Es gibt keine Regeln, die Frau allein bestimmt das Tempo ihrer persönlichen Playlist.

Mehr Infos unter wempe.com.

 

 

You may also like

Leave a Comment