Color Code

Color Code DIVA Beauty Shooting ©Frauke Fischer

Die neue Norm besagt: Beim Make-up darf jedem Impuls nachgegeben werden. So trifft jetzt Wangenrouge auf Orange und blauer Lidschatten auf Grün und Rot. Einzige Bedingung: Variantenreich und bunt muss es sein! Perfekt dazu passt die schärfste Frisur des Jahres, der raspelkurze Buzzcut.

Fotos Frauke Fischer Redaktion Lucie Knapp Model Jill @PMA Models Styling Mareen Bayer @ Jen Hahn Agency Haare &Make-up Melanie Schoene working with Balmain Hair and MAC Cosmetics Fotoassistenz Rose Gabriè

Signalwirkung

  1. Der minimalistische Kurzhaarschnitt und der Pop-Art-Mantel geben die Bühne frei für ein expressionistisches Augen-Make-up in Orange und Gelb, z. B. mit den »Chromacake«-Farben in »Genuine Orange« und »Primary Yellow« von MAC, um je €28,-. Weißer Mantel mit schwarzen Taschen von SPORTMAX, sportmax.com.
  2. Wenn es mehr um Ausdruck als um Schönheit gehen soll, sind starke Striche, die fast an Kriegsbemalungen erinnern, der Look der Stunde. Palette »Matte Spectrum« von ZOEVA mit 15 matten Lidschatten, um €35,-, und »Aqua Matic Eye Shadow«-Stift in »Iridescent Electric Blue« von MAKE UP FOR EVER, um €22,59. Mono-Ohrring von INA BEISSNER, inabeissner.com. Shearling-Bikerjacke von HILFIGER COLLECTION, at.tommy.com.

Farbenspiel & Leise Töne

  1. Für den Multicolor-Look dürfen durchaus auch Harlekins als Stylevorlage dienen. Für intensive Farbakzente rund um die Augen greift man am besten zu matten, dicht pigmentierten Lidschatten und cremigen Eyelinerstiften. Die Lippen sind mit einer bordeauxroten Kontur, die nach innen zu Hellrosa verläuft, ebenfalls vielfärbig. Perlenapplikationen deuten Harlekintränen an. Lippen: »Rouge Liquid« in den Tönen »979 Poison Metal« und »162 Miss Satin« von DIOR, um je € 35,40. Mantel von TORY BURCH, toryburch.de.
  2. Zartere Seelen werden den elfengleichen Nude-Look mit transparenten Rosatönen und einem kleinen Farbtupfer am inneren Augenwinkel bevorzugen. Holografischer Schimmer sorgt für eine magische Ausstrahlung. Lider: »Extra Dimension Skinfinish«-Puder in »Beaming Blush« von MAC, um €33,-. Augeninnenwinkel: »Stylo Blackstar« in »Aqua Mint 8« von BY TERRY, um €28,-. Schwarzes Fransenkleid mit Stickereien von MICHAEL KORS COLLECTION, michaelkors.com.

Kontrastreich & golden

  1. Wichtigste Regel beim kreativen Farbmix: Ein bis zwei Eyecatcher genügen. Zu bunten Augen und rosigen Wangen muss der Teint sehr natürlich sein. Augenbrauen, Wimpern und Lippen bleiben ungeschminkt. »Eye & Brow Maestro« im Rotton »Nr. 14 Henna« und der blauen Nuance »Nr. 16 Navy Blue« von ARMANI, um ca. € 29,90, und zartgrünes »Hisui Green« aus der neuen »Paperlight Cream Eye Colors«-Serie von SHISEIDO, um €31,-. Gurtkorsage von MARINA HOER-MANSEDER, marinahoermanseder.com.
  2. Sogar die Wangen dürfen Farbe bekennen, wie hier mit einer Mischung aus Goldgelb, Bronze und Kupferrot. Eine andere Möglichkeit wäre, Rot, Pink und Lavendel zu kombinieren. »Powder Eye Shadow« in »Apex« und »Hype« von ILLAMASQUA, um je € 18,95. »Blush« im Schimmerton »Taj Mahal« von NARS, um € 27,-über net-a-porter.com. »Salut de Miel«-Halsband mit Swarovski-Kristallen von SWAROVSKI, swarovski.com, Daunenblouson mit Fransen von BRUNELLO CUCINELLI, brunellocucinelli.com.