Ikonische Düfte

Kennen Sie den Moment, wenn Ihnen ein Duft in die Nase steigt und Sie das gleiche Gefühl packt wie bei einem schönen Anblick -nämlich der Wunsch, den Geruch festzuhalten, ihn gleichsam zu fotografieren, um sich immer wieder daran erinnern zu können?

Gerade der Frühling bietet viele dieser Augenblicke, wenn die Natur erwacht, Blütenknospen auf blühen und das Gras gänzlich unbeeindruckt von dem, was gerade in der Welt passiert, sprießt. Gerüche bewusst wahrzunehmen und zu genießen hilft dabei, sich zu erden, zwischen Gefühlsspitzen tief durchzuatmen und dankbar für den Augenblick im Hier und Jetzt zu sein. Auch Parfums versuchen, solche olfaktorischen Momentaufnahmen zu schaffen. Genießen Sie sie!

Fotos Katia Wik Produktion Margit Kratky Redaktion Lucie Knapp Hair and Make-up Melanie Schöne c/o Nina Klein Model Foke c/o Core Artist Management Assistant Nicolas Blanchadell

UNISEX-KREATIONEN (Links)

Von links nach rechts: »Bois d’Amande« von Van Cleef &Arpels ist eine aromatische, warme Komposition aus edlem Zedernholz, einem sanften Mandelakkord und Vanille in der Basisnote. 75 ml, um €135,-, Shopfinder: top-exclusive.de. Ganz ohne blumiges Beiwerk, dafür besonders sexy mit Bergamotte, Zimt und balsamischer Tonkabohne kommt »Musc Ravageur by Maurice Roucel« von Editions de Parfums Frederic Malle daher; 100 ml, um €210,-, fredericmalle.com. »Papyrus Moléculaire« von Maison Crivelli stellt Papyrus als ungewöhnlichen Rohstoff mit seinen warm-würzigen, rauchigen Holznoten in den Mittelpunkt, dazu kommen Koriander, Iris, Tabak und Weihrauch. Ab 30 ml, um €80,-, maisoncrivelli.com.

SINNLICHE STATEMENTS (Rechts)

Von oben nach unten: »Donna Levriero Edition« von Trussardi transportiert geballte Weiblichkeit mit orientalisch-blumigen Akkorden von Osmanthus, Orangenblüte, Sandelholz und weißem Patschuli; 100 ml, um €115,-, trussardi.com. »Love Chopard« wurde mit natürlichen, nachhaltig gewonnenen Inhaltsstoffen kreiert, darunter Extrakte und Absolues verschiedener Rosenarten aus der Türkei sowie Marokko und Bulgarien. Dazu kommen Mandarine, Orangenblüten, Zimt und Vanille; von Chopard, ab 30 ml, um €59,-, chopard.de. »Le Parfum Essentiel« von Elie Saab duftet pudrig, sanft und sinnlich nach Neroli, Gardenie, Zedernholz und Patschuli. Ab 30 ml, um €55,- z. B. bei douglas.at und marionnaud.at.

FRÜHLINGSERWACHEN (Links)

Von links nach rechts: Der Stadt der Liebe und der Farbe Pink gewidmet ist »Mon Paris Intensement« von YSL mit einem betörenden Rosenbouquet, dem Duft der Daturablume und spritzig-süßen Himbeer-und Johannisbeernoten. Ab 30 ml, um ca. € 70,-, yslbeauty.com. Luftig, frisch und knackig -ideal für den Frühling! – duftet »Mademoiselle Azzaro L’Eau Très Florale« von Azzaro mit fruchtiger Quitte, grünen Haselnussblättern und zarten Maiglöckchen. Ab 30 ml, um €45,-, bei marionnaud.at. Vom strahlenden Sonnenschein in den Gärten an der Amalfiküste inspiriert: »Dolce Shine« von Dolce &Gabbana ist eine fruchtig-florale Komposition, die saftige Mango mit Jasmin und hellen Hölzern kombiniert; ab 30 ml, um €60,-, dolcegabbanabeauty.com.

PÄRCHENWEISE (Rechts)

Einer der stärksten Dufttrends der letzten Monate sind Partnerdüfte mit je einer Kreation für sie und ihn, etwa »Gucci Guilty Love Edition«: Das in Zartrosa gehaltene »Pour Femme« ist ein orientalischer Chypreduft rund um die nostalgisch anmutende Narzisse, ab 50 ml, um €92,-; das pastellgrüne Pendant »Pour Homme« ist ein aromatischer Fougère-Akkord mit würzig-grünen Noten wie Ingwer und Rosmarin, ab 50 ml, um €71,-, gucci.com. Weitere spannende Duftmomente verspricht die Fragrance Foundation mit ihrer Parfumpreisverleihung »Duftstars«, die im Rahmen einer Gala voraussichtlich am 27.8.2020 in Wien stattfindet. Hier wird auch der Publikumspreis für den beliebtesten Duft des Jahres verliehen. Stimmen können bis 17.4. auf duftstars.at abgegeben werden.

IKONISCHE DÜFTE

Von oben nach unten: Bei »Miss Dior Rose n’Roses« dreht sich mit Essenzen aus Damaszener-Rosen und solchen aus Grasse alles um die Königin der Blumen – floral und frisch. Von Dior, ab 50 ml, um ca. € 83,-, dior.com. »Heures d’Absence« von Louis Vuitton ist eine blumige Hommage an die allererste Parfumkreation des Hauses mit Jasmin, Mairose, Mimose und einem Hauch Vanille. 100 ml, um €210,-, louisvuitton.com. Der floral-animalische Klassiker »La Panthère« von Cartier trumpft in einer limitierten Edition mit einem neuen Flakon auf; 75 ml um €125,-, cartier.de. Das von Licht und Schatten inspirierte »L’Ombre des Merveilles« von Hermès kombiniert helle Zitrusnoten mit dunklen Nuancen wie Schwarztee, Weihrauch und Tonkabohne. Ab 50 ml, um €95,-, hermes.com.