Trend-Accessoire: Regenschirme

by divaonline-admin

Wenn Wetterkapriolen die Modeidylle stören, werden Regenschirme zum wichtigsten Accessoire. Mit ihrem Retrocharme verleihen sie jeder Trägerin das Flair einer modernen Mary Poppins.

Schirme gehörten in den 50ern zur Handtaschen-Grundausstattung jeder Dame. Mit dem Aufkommen schicker Lackregenmäntel und wasserabweisender Hightech-Stoffe verloren sie an Relevanz
. Schade, wo es doch nichts Praktischeres gibt, um schnell auf Wetterumschwünge zu reagieren und Kleidung und Frisur vor Nässe zu schützen

nature of erectile dysfunction, comprising both organic andED. The survey also highlighted the low likelihood of men generic cialis.

. Zeit für ein Comeback!

Qualitätscheck: Kaputte Speichen sehen nicht nur nicht gut aus, sie geben auch leichter nach, wenn einem der Wind entgegenbläst.

 

 

  1. Übergroße Schirme bieten mehr Schutz und setzen ein Style-Statement. Dabei wirken schwarze Varianten (Bild oben) dramatisch, weiße dagegen (Bild links) verspielt.
  2. Die klassischen dunkelblauen Schirme mit hellem Holzstiel sind das ideale Requisit für einen relaxten Businesslook.

 

  1. Gekonnt inszeniert sich dieses beschirmte Dreiergespann dank Partnerlook im verregneten Paris.
  2. Mutige setzen auf Farbenfrohes, wobei man trotzdem in der gediegenen Palette bleiben sollte
    . Besonders schön sind Kombinationen in Herbstfarben.

 

 

 

You may also like

Leave a Comment