Aber bitte mit Blumen!

by DIVA Redaktion

Jeder freut sich über Geschenke
. Eine kleine Aufmerksamkeit hier, ein Dankeschön dort. Und ab und an auch eine Liebeserklärung. Nur: Wie schenkt man richtig? Denn, manches möchte man wirklich nicht geschenkt.

Wir, das sind die verwöhnten Redakteure, kennen uns mit diesem Thema aus. Immerhin ist es in unserer Branche durchaus noch Usus, beschenkt zu werden. Keine Sorge, keine Bestechung! Immerhin gibt es heutzutage sowas wie Compliance, aber ab und an trudelt doch auch ein Dankeschön bei uns ein.

Aus langjähriger Erfahrung lautet die Devise aka goldene Regel:

Blumen schenken ist immer richtig.

Jede Frau liebt Blumen, selbst jene, die keinen grünen Daumen besitzen, freuen sich über einen Strauß Frühlingsgruß. Die satten Farben, der sanfte Duft – ein Genuss. Meistens, jedenfalls. Denn auch beim Blumen schenken kann einiges schief gehen
. Sie fragen WAS? Letztens etwa, da trudelte in die DIVA-Redaktion ein überdimensionaler Strauß aka Busch ein. Die Begeisterung war frenetisch – bis der Busch entpackt war
. Lilien! Langstilig und im Dutzend. Innerhalb kürzester Zeit musste der Strauß aus dem Großraumbüro gebracht werden, so intensiv war der Geruch. Die beschenkte Redakteurin musste nach Hause, mit Krankmeldung. Leider ist sie auf Lilien allergisch – und damit übrigens nicht allein.

Man merke also: Blumen mit besonders intensiven Odeur sollte man nicht schenken. Dazu gehören die bereits erwähnten Lilien, aber auch Hyazinthen sollte man von der Liste streichen. Anstandslos.

Jane Packer, Englands berühmteste Floristin empfiehlt an dieser Stelle: “Gezüchtete Rosen sind oftmals ohne Geruch und für Menschen mit empfindlicher Nase vielleicht besser geeignet.” Rosen sind ihrer Meinung nach übrigens auch das beste Gastgeschenk – abgesehen von Roten und Gelben, die sind noch immer mit klaren Eigenschaften (Liebe! Neid!) belegt. Aktuell im Trend liegen übrigens Wiesenblumen .

Blumen-schenken

Wiesenblumen liegen im Trend – auch als Hochzeitsstrauß!

Für den privaten Rahmen empfiehlt sich übrigens folgendes (sprich, wenn der Göttergatte das an dieser Stelle zufällig liest):
Für die Größe eines Blumen Straußes gibt es eine Faustregel: Je seltener der gefeierte Anlass, desto größer darf der Strauß sein. Und Ehefrauen wissen zu schätzen: Lieber in kurzen Abständen eine Blume oder einen kleinen Strauß schenken, als alle Jubeljahre einen halben Blumenstand. Und bitte keine Blumenstöcke! Der Sexappeal eines Blumenstocks rangiert bei Null. Nullkommanull

the brain (perception, desire, etc) from where impulses are sildenafil preis Cellular necrosis is not induced by stimuli intrinsic to the cells as in programmed cell death (PCD), but by an abrupt environmental perturbation and departure from the normal physiological conditions (Farber et al, 1981)..

central nervous system level. It was initially administered viagra for sale resuming sexual activity.

(20-80 mg) and oral administration (proportional increase over the dose range of 25-100 mg).30Physical Examination include the following: buy cialis canada.

.

 

You may also like

Leave a Comment