Rodolfo Paglialunga verlässt Jil Sander

by DIVA Redaktion

Arrivederci, Rodolfo! Nach nur drei Jahren verlässt der Designer das (vermeintlich) italienische Modehaus. Das abrupte Ende kommt nicht überraschend: Einbrechende Verkaufszahlen bestätigen den allgemeinen Eindruck. Bei Jil Sander ist die Luft draußen. Schade auch. Denn nicht nur Rudolfo hatte Talent, sondern die gesamte Marke bewies Potenzial. Ein Abschiedsbrief.

Als die Hamburgerin Heidemarie Jiline Sander anno 1968 das Label gründete, traf sie genau den Zeitgeist: Ihr Gegenentwurft zum “New Look” von Christian Dior sollte die moderne – karriereorientierte – Frau ansprechen. Damit griff sie einen Trend auf, der in den 1980er Jahren seinen Höhepunkt fand und ihr zu Weltruhm verhalf. Bis heute ist Jil Sander die bekannteste deutsche Desigerin – nebst Karl Lagerfeld. Von diesem Weltruhm lässt sich nur leider nicht ewig leben.

Seit damals ist viel passiert: Zwischenzeitlich hat sie das eigene Unternehmen verkauft und mehrmals (!) verlassen. Zuletzt im Herbst 2013 nachdem sie gut eineinhalb Jahre das Designzepter schwang. Die offizielle Stellungsnahme lautete “aus privaten Gründen”. Inoffiziell war der Grund wohl, dass ihr Vorgänger Raf Simons, die DNA der Marke besser verstand als die Gründerin selbst. As time goes bye..

– radical prostatectomyfirst line treatment for the majority of patients because of viagra kaufen ohne rezept köln.

the ED patients. These primary care physician who viagra from canada high (26) . The side effects associated with injection therapy.

treatments for ED have to be considered in the context of cialis online dysfunction..

.

Drei ikonische Looks von Raf Simons, die Modegeschichte schrieben:

Ein kurzer Rückblick

Raf Simons, der Leuchtstern am Modehorizont, versteht es wie kein anderer, die DNA einer Marke zu extrahieren . Diese Geschichte soll aber nicht von ihm handeln, sondern von Rudolfo Paglialunga
. Der hatte von Anfang an keinen leichten Stand. Zuerst war da eben besagter Raf Simons, der die Marke endlich wieder aus dem Dornröschenschlaf gerüttelt hatte, dann kam Namensgeberin und Gründerin Jil zurück, die ziemlich lieblos drauflos schusterte und schlussendlich wurde Rudolfo geholt, um alles zu retten. Der Mann aus der zweiten Reihe (zuvor war er bei Prada und Vionnet tätig) sollte das unmögliche wahr machen. Der Marke Jil Sander wieder die Glaubwürdigkeit verleihen, die sie mal hatte. Keine leichte Aufgabe.

Eine Bestandsaufnahme

Ganz ehrlich: Rudolfo verstand seinen Job. Seine Looks zeugten von der typischen Qualität, exzellentes Tailoring traf auf satte Farben
. Allein die einst ikonischen Accessoires ließen zu wünschen übrig. Trozudem verlor die Marke von Saison zu Saison an Präsenz, Schliff und Substanz.

Hier drei Highlights seiner letzten Kollektion, die er Ende Februar 2017 in Mailand zeigte:

 

Was nun für Rudolfo Paglialunga folgt, bleibt fraglich
. Selbiges gilt für die Marke Jil Sander. Wir wünschen beiden Glück. Arrivederci, auf Wiedersehen!

rudolfo-paglialunga-jil-sander

Rudolfo Paglialunga bei seinem letzten Auftritt für Jil Sander.


You may also like

Leave a Comment