Rose-Marie Swift: Die Queen of Green Beauty im Portrait

by DIVA Redaktion

Sie hat spezielle Vorstellungen davon, was Make-up können muss
. Dementsprechend setzt Rose-Marie Swift mit ihrer Linie RMS Beauty neue Maßstäbe in Sachen Schönheit, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

 

Schöne und gesunde Haut sind nicht das Gleiche

Schöne und gesunde Haut sind nicht das Gleiche. Diese Erfahrung machte auch Make-up Artist Rose-Marie Swift und verdankt diesem Wissen sowie gesundheitlichen Problemen den Erfolg ihrer Karriere als Beauty-Produzentin.

Denn erst, als das Blutbild der Kanadierin auf hohe chemische Belastungen hindeutete, begann sie zu hinterfragen, was sie ihrem Körper täglich zuführt. Dabei stieß sie auf ein paar unangenehme Wahrheiten und gründete die Website beautytruth.com, auf der sie seitdem das Beauty-Business scharf kritisiert. Das war anno 2009
.

Freunde befürchteten, dass mich dadurch niemand mehr für Make-up-Jobs buchen würde. Das Gegenteil trat ein: Die Leute nahmen mich ernster, weil ich etwas zu sagen hatte. Da es zu der Zeit keine Produkte gab, die meinen Ansprüchen genügten, gründete ich meine eigene Linie.

Raw: Der Weg zum Erfolg

Den Sorgen der Freunde zum Trotz arbeitete sie weiter und bald schwärmten Models wie Gisele Bündchen und Miranda Kerr von der grünen Make-up-Marke. Sie trugen auch den typischen Style von RMS Beauty in die Welt hinaus. Denn die cremigen »Eye Polishes« und »Lip2Cheek«-Pasten verleihen der Haut einen speziellen Glow, der darüber hinaus auch noch gesund ist

treatment options for ED. It is reasonable to discuss the buy cialis usa This information has been included in the Summary of Products Characteristics..

.

Natürliche Inhaltsstoffe arbeiten synergetisch mit der Haut zusammen, ganz anders als synthetische. Wir verwenden Zutaten mit einem sehr hohen Gehalt an heilenden Bestandteilen wie Enzymen, Antioxidantien, Vitaminen, Mineralien und verarbeiten sie bei möglichst niedrigen Temperaturen.

Der Raw-Ansatz – Stichwort Rohkost – ist bislang zwar eher aus der Ernährung bekannt, macht aber auch in der Kosmetik Sinn: »Gerade kalt gepresstes Kokosöl, auf das ich schwöre, wirkt antifungizid, antibakteriell, antimikrobiell und antiviral. Hitze, wie man sie bei der traditionellen Kosmetikherstellung verwendet, würde diese Eigenschaften zerstören.«

Dass ihr Weg ein steiniger ist, bestreitet die Unternehmerin nicht, doch sie hat Rückenwind.

Alles, was gerade in der Beauty-Industrie passiert, geht in Richtung grün und bio. Wir bewegen etwas.

 

Rose-Marie Swift

  1. Die »Swift Shadow«-Puderlidschatten mit Buriti-Öl aus Wildsammlung und Bio-Jojobaöl bilden natürliche Farben, die mit der Haut harmonieren. Tipp: Man kann sie trocken und transparent auftragen oder feucht und intensiv deckend, um € 24,-.
  2. Das Transparentpuder »Un Powder« ist mit japanischem Silica in höchster Qualität angereichert, um € 35,50.
  3. »Eye Polish« um € 26,50 und »Lip2Cheek« um € 39,50. stattgarten.wien

Merken

You may also like

Leave a Comment