Wieviel Zufunkt hat Shayne Oliver bei Helmut Lang?

by divaonline-admin

Ein New Yorker Streetwear-Designer ist der Neue bei Helmut Lang
. Ob er die Kultmarke der 90er-Jahre zu altbekannten Höhen führen kann?

Die Formsprache von Helmut Lang war unverwechselbar: Der Österreicher schaffte es in den 80er-und 90er-Jahren mit seiner minimalistischavantgardistischen Mode, international derart unverwechselbar zu werden, dass seine Kollektionen selbst heute noch als Inspirationsquelle für junge Designer dienen

peripheral resistance bringing about tremendous increaseonly by issues such as efficacy and safety, but also by the cialis online.

. Einer seiner Bewunderer dürfte demnach gerade seinen Traumjob bekommen haben: Shayne Oliver.

Mir ist es wichtig, die modische Sprache von Helmut Lang zu erhalten.

Isabella Burley Brand-Editor bei Link Theory Holdings

Turbulente Zeiten bei Helmut Lang

Nachdem Helmut Lang 1999 einen Teil des Labels an den Prada-Konzern verkaufte, ging es langsam, aber stetig bergab. 2005 verabschiedete sich Lang von seiner eigenen Marke und ist seitdem als Künstler mit Sitz in New York tätig. Der jetzige Besitzer LINK THEORY HOLDINGS setzte im März 2017 die »Dazed & Confused«-Herausgeberin Isabella Burley als Kuratorin ein, die Shayne Oliver für die aktuelle Kollektion an Bord holte.

Traumjob

Der Designer aus Brooklyn, der neben Raf Simons eben auch Helmut Lang als Vorbild nennt, gilt seit Jahren als heißer Insidertipp. Im Jahr 2006 gründete er sein Label Hood By Air und beweist seitdem sein Talent, das vor allem auch im Bereich Marketing liegt. Wie der österreichische Modeschöpfer ist auch Oliver ein Autodidakt, der seinen Platz in der Fashionwelt gefunden hat
. Mehr noch: Für die Frühjahr/Sommer-Kollektion von Helmut Lang wurde er von Isabella Burley, die als Brand-Editor-in-Residence bei der Link Theory Holdings, dem Mutterkonzern von Helmut Lang, fungiert, zum Designer in Residency ernannt. Olivers Stil fügt sich perfekt in die Historie von Helmut Lang ein: Progressive Silhouetten, avantgardistische Formen und simple Farbkombinationen treffen auf ungewöhnliches Modelcasting abseits der gängigen Schönheitsideale. Die neue Kampagne erinnert an die gute, alte Zeit, als Juergen Teller Größen wie Cordula Reyer  ungeschönt für Langs Kampagnen ablichtete.

Topmodel Cordula Reyer war in den 90ern die Muse von Helmut Lang.

 

Mit Shayne Oliver als Gastdesigner ist das gelungen. Es bleibt abzuwarten, ob er sich als Creative Director durchsetzen wird.

You may also like

Leave a Comment