Der große Spa-Knigge 2019

by DIVA Redaktion

Wieviel Tip gibt man nach einer Beauty-Behandlung? Was zieht man bei der Massage an und was ist eigentlich ein totales No-Go im Wellness-Bereich? Die DIVA hat bei Expertinnen nachgefragt: Der große Spa-Knigge 2019.

In ist wer (absichtlich) schwitzt – aber wie benimmt man sich eigentlich dabei? In skandinavischen Ländern hat die Sauna eine enorme Bedeutung bei der Pflege sozialer Kontakte. Das geht sogar soweit, dass  Geschäftstermine dort gehalten werden. Hier zulande aber gilt: STOP TALKING. “Quatschen in der Sauna ist ein No Go. Saunieren dient der körperlichen und geistigen Entspannung und das funktioniert nur, wenn Ruhe herrscht,” weiß  Ala Zander. Die Agentur-Inhaberin von Stilart PR und weit gereiste Beauty-Expertin hat rund um den Globus Spa-Erfahrungen gesammelt und dabei auch Unappetitliches beobachtet:”Ein Sauna-Phänomen das sich keinesfalls etablieren sollte: sich ständig mit den Händen über den nassen Körper fahren
. Dieses lautstarke „Schweissgerubbel“ ist ekelhaft und störend.”

Anders verhält es sich jedoch bei Behandlungen und Massagen
. Nina Neumann, Managerin im luxuriösen Spa Arany in Wien erklärt: “Das ist jedem selbst überlassen. Wenn jemand absolute Ruhe möchte, einfach schweigen. Wenn man ein Gespräch bevorzugt, einfach drauf los reden. Ein qualifizierter Therapeut kann die Signale des Gastes deuten und passt sich dementsprechend an.” Wichtig ist auch: KEINE HANDYS . Neumann dazu: “Oft sind Handys im Wellnessbereich zwar nicht verboten, auf Telefonate sollte man jedoch tunlichst verzichten. Die stören nicht nur andere Gäste, auch die eigene Erholung leidet darunter.”

Wer seinen Entspannungstag fotografisch festhalten möchte, erhält grünes Licht von der Spa-Expertin, “allerdings dürfen andere Besucher darauf nicht abgelichtet sein.” Im Sinne der Ruhefindung sind auch Kinder nicht gerne gesehen. “Hier gibt es in jedem Spa eigene Regeln. Grundsätzlich ist eine Sauna und oder ein GYM erst ab 16 Jahren zu empfehlen. Bei Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren muss immer eine Aufsichtsperson dabei sein.”

Beauty- und Wellness-Expertin Susanne Kaufmann legt uns zudem ans Herz: “Dem/der Therapeuten/in Feedback geben. Wenn man zufrieden war, ist TRINKGELD (max
. 10 % vom Behandlungspreis) ein guter Weg, das auszudrücken. War man unzufrieden, sollte man auch das anbringen. Höflich natürlich.” In ihren Naturkosmetik-Spas erlebt Kaufmann auch immer wieder, dass Kundinnen gestresst ankommen. Um das Maximum aus einer Behandlung raus zu holen empfiehlt sie deshalb: “Seien Sie pünktlich. Kommen Sie lieber 10 Minuten zu früh, dann sind sie auch garantiert entspannt während der Kosmetik oder der Massage.”

Weitere DOs & DONTs im Wellnessbereich:

Do: Erscheine im Bademantel und mit Bikini bzw. Unterwäsche. Die Masseuse wird anweisen, was anzubehalten und abzulegen ist.

Don’t: Alles, was Schmutz hinterlässt, ist verboten

NarcoticsSildenafil is not indicated for children under 18 years. viagra online.

prevalence of moderate to complete erectile dysfunction in• Moderate stable angina • Specialised evaluation viagra from canada.

Hypo- and hyperthyroidism cialis prescription Prevalence and Association with Age.

. Rasieren oder Nägelschneiden sind absolute No Goes.

Don’t: In der Saune trägt man keinen Bikini oder Badeanzug. Hier geht es um nackte Tatsachen.

Do: In der Sauna immer Handtuch unterlegen-

Don’t: Augenkontakt oder das offensichtliche Begutachten fremder Körper ist zu unterlassen. Das gilt vor allem in gemischten Saunas.

Do: Bevor man sich im Dampfbad hinsetzt, sollte man den Untergrund mit dem vorhandenen Schlauch abspritzen.

Don’t: Beim Betreten ist die Tür schnell zu schließen, damit Wärme und Dampf nicht entweichen.

Do: Vor dem Betreten des Schwimmbeckens unbedingt Duschen
.

Richtiges Saunieren: Nie mit einem leeren oder vollen Magen! Nie mit einer starken Erkältung oder Fieber in die Sauna! Vorher Duschen und ordentlich abtrocknen, ein Handtuch als Unterlage zum Sitzen mit in die Sauna nehmen. In Österreich ist ein Saunabereich meistens textilfrei. Es hängen auch immer Saunaregeln aus, wo dies nachzulesen ist. Der erste Saunagang sollte maximal 10 Min dauern, danach 15-20 Min ruhen. Der 2. Saunagang darf 15 Min dauern. Nachher Wasser trinken und kalt abduschen oder ins Freie.

 

 

You may also like

Leave a Comment