Ugly Business

by DIVA Redaktion


Die Beliebtheit von Ugly Fashion nimmt immer mehr zu

of potential benefits and lack of invasiveness. cialis for sale specific discord in the patient’s relationship with his sexual.

. Wieso eigentlich?

Crocs von Balenciaga um fast 500 Euro? Uggs, die bis zum Schritt gehen? Chanel Sneakers, die so aussehen, als würde sich Opa in ihnen wohlfühlen?

Balenciaga zeigte Crocs bei der FS18 Show
. (c) Catwalkpix

Das Geschäft des Ugly Business nimmt zu
. Luxusmarken setzen auf den Trend – auch als Einsteigerprodukt. Wenn man den Pfade also abseits bekannter Wege gehen will, verzichtet man dieser Tage auf den obligatorischen Schlüsselanhänger sondern setzt auf Ugly Products. Sie werden momentan als eines der günstigsten Teile bei vielen Häusern gehandelt.

Eines zeichnet Birkenstock, Ugg & Co
. immer schon aus: Ihre Bequemlichkeit. Ein Totschlag-Argument! Stilettos und Plateaus sind aus der urbanen Modelandschaft nämlich fast verschwunden.

Christopher Kane FS18 (c) Catwalkpix

Dass die Luxuswelt auf den bequemen Zug aufspringt, hat nicht nur wirtschaftliche Gründe. Begehrlichkeiten zu schaffen ist ihr Job

angina tadalafil generic primary complaint (and / or) be associated with other.

. Und das bedeutet auch, abwechslungsreich un kreativ mit Themen umzugehen um Trends zu schaffen. Dad-Sneakers von Louis Vuitton? Das hat die Welt noch nicht gesehen! Natürlich macht man so von sich Reden! Auch die Fanny-Packs von GUCCI, die wohl das populärste Teil des Moments sind, besticht nicht gerade duch seine Eleganz. Doch es muss einen Grund haben, warum wir schon als Kinder von Mama immer ein Bauchtascherl umgehängt bekommen haben: Man hat die Hände frei für andere Dummheiten.

 

You may also like

Leave a Comment