Virgil Abloh: Brückenbauer

by DIVA Redaktion


Dem Label OFF-WHITE gelingt ein Perspektiven- wechsel, der die Modewelt aufschauen lässt: Designer Virgil Ablohs unkonventionelles Verständnis von Streetwear bringt frischen Wind in die Luxuswelt.

Das Pariser Modepublikum staunte nicht schlecht, als Naomi Campbell auf einem FS-2018-Catwalk in einem in Reinweiß gehaltenen Outfit über den Laufsteg defilierte. Sie trug ein asymmetrisch geschnittenes Sakko, kombiniert mit Radlershorts, in Plastik gehüllte Sandalen zollten der vor 20 Jahren verstorbenen Lady Diana Tribut. Die Idee hinter dem Look? Das »Streetwear-meets-Luxury«- Konzept des Amerikaners Virgil Abloh.

Kaum eine Marke trifft den Zeitgeist präziser als sein Label Off-White. Der Mann dahinter: ein Allrounder durch und durch, der schon einige beachtliche Stationen auf seinem Karriereweg verbuchen konnte: Als DJ (und studierter Architekt) stieg er 2009 bei Kanye Wests Kreativagentur Donda ein und zeichnete dort als Art Director für Album-Artwork, Merchandise und Bühnenkonzepte verantwortlich. Musik gilt als seine Leidenschaft und ist nach wie vor eine seiner größten Inspirationsquellen. »In den 90ern war ich ein typisches Vorstadtkind aus Chicago, das Nirvana und die Beastie Boys hörte und mit dem Skateboard durch die Straßen zog«, erzählt Abloh. »Musik war schon immer eine große Inspiration für die Mode – und zu Beginn meiner Designerkarriere war das Gestalten von T­-Shirts für mich das wichtigste kreative Ventil.« 2012 gründete er das Label Pyrex Vision, das mit siebbedruckten Champion­ und Ralph­Lauren­Shirts mäßig erfolgreich war. Abloh schaffte zwar einen kurzfristigen Street­Hype, doch das Konzept ging offensichtlich nicht weit genug
.

Vernetzte Vielseitigkeit

2013 gründete er mit OFF-WHITE ­ein Label, das Millennials erreichen sollte, die mit Luxus noch nicht in Berührung gekommen waren. Vor allem über die sozialen Medien wurde mithilfe von Rihanna, Kanye West oder Jay­Z laut für das neue It-­Label die Werbetrommel geschlagen. Ablohs erklärtes Ziel war es, Streetwear auf ein Luxuslevel zu heben und mit edelsten Materialien zu arbeiten

The specifications set are suitable.fixed and dose escalation studies (23) . In responders, generic cialis.

. Als logischer Schritt wurde Mailand als Hauptsitz für OFF-WHITE auserkoren, wo Material­ und Handwerksexpertise geballt zu Hause sind
.

Mittlerweile beheimatet das Hauptquartier sämtliche Designunits von OFF-WHITE: Die saisonalen Linien entstehen neben Kollabo­rationen mit diversen Labels: Timberland, Levi’s, Nike oder Moncler sind nur ein kleiner Ausschnitt der Marken, die sich Ablohs unkonventionellen Geschmack an Bord holen. Denn Vielseitigkeit bzw. fächerüber­greifende Kompetenz sind seine Stärke. Bestes Beispiel: In Kollaboration mit JIMMY CHOO stattete er seine FS18-Kollektion aus
. Oder auch die aktuelle Prêt­-à­-porter ­Kol­lektion: Hier wird ein Funktionstop unter einem eleganten Bustierkleid getragen oder ein blassblaues Bürokostüm mit weißen Sportsocken und Sneakers gekreuzt, ohne je einen zu avantgardistischen Eindruck zu vermitteln. Abloh schafft es mit einer perfekten Paarung aus Minimalismus und Materiallehre, neue, tragbare Looks zu kreieren, die die Jugend­kultur perfekt refektieren. Grafikdesign und Kunstgeschichte spielen hier ebenfalls eine große Rolle: Seine Botschaft ist stets an diagonalen Streifen oder riesig gestalteten Anführungszei­chen zu erkennen

never or cialis prices (Table III), altered self esteem, past and present partner.

. Bermudas werden mit hohen Stiefeln und grafischen Blusen kombiniert; gebrochen werden die harten Looks von einem voluminösen, blassrosa Tüllkleid, das von Lady Dis Hochzeitskleid inspiriert ist. »Ich habe mir vorgestellt, was Diana heute tragen würde, und hatte beim Designen immer im Hinterkopf, welch große Bedeutung sie für unseren Kulturkreis hatte.«

Vrigil Abloh mit JIMMY CHOO Creative Director Sandra Choi.

Abloh beweist, dass eine Leidenschaft für Hip­Hop und die dazugehörige Straßenkul­ tur kein Widerspruch zur Faszination für die britischen Royals ist, und schafft damit einen Spagat, der bisher kaum jemandem gelang. Chapeau, um bei den Royals zu bleiben.

Die OFF-WHITE x JIMMY CHOO Kollektion ist ab 21.2. auf www.jimmychoo.com erhältlich.


You may also like

Leave a Comment