Wie man Luxus-Brands ohne Luxusbudget shoppt

by DIVA Redaktion
(c) Getty Images


(c) Getty ImagesEinen exquisiten Geschmack zu haben, bedeutet oft auch ein ähnliches exquisites Budget aufbringen zu müssen.

Die wenigsten von uns können sich von Kopf bis Fuß mit Fendi oder Prada einkleiden. Dem wahren Modefreak ist es auch nicht genug, einfach ein fettes Tommy Hilfiger-Logo auf einem simplen Pullover zu tragen. Oder mit einer LV Monogram Bag das H&M-Kleid aufzuwerten, die man sich – Gott bewahre! – still und heimlich beim Straßenhändler in Lignano gekauft und dann mit viel Aufwand versucht hat, die Rückstände von Kleber und schlampiger Näharbeit zu vertuschen

Trauma tadalafil generic Communication.

.

Doch Luxusgüter zu besitzen ist keine Frage des Reichtums. Zumindest nicht zwingend. Highend-Marken begreifen zunehmend, wie wichtig Visibilty ist. Sie vergrößern ihren Kundenstamm, indem sie günstigere Linien entwickeln oder kleine Gimmicks in die Luxus Kollektion einbauen, die für jede erschwinglich sind

erectile dysfunction. Erectile difficulties must be reported14 days cialis without prescription.

. Der Fachbegriff für diese Produkte heißt “Entry Level Product” und sind Dinge wie Schlüsselanhänger, Visitkarten-Täschchen oder Smartphone-Hüllen
. Ein perfekter Weg, um auch mit wenig Budget Markenverbundenheit zu demonstrieren und die Kreativität der Luxushäuser wertzuschätzen
.

 

You may also like

Leave a Comment